Abo
  • Services:

Cryengine mit VR: Dinosaurier zum Anschauen, nicht Anfassen

Robinson: The Journey heißt das erste Virtual-Reality-Spiel von Crytek. Auf der E3 konnten wir erste Eindrücke der Spielwelt sammeln und Flugsauriern beim Gleiten zusehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Michael Wieczorek probiert die VR-Demo von Crytek auf der E3 2015.
Michael Wieczorek probiert die VR-Demo von Crytek auf der E3 2015. (Bild: Golem.de)

Was auf der GDC 2015 noch eine simple Virtual-Reality-Demo mit Dinosauriern war, ist nun auf der E3 eine echte Spielankündigung. Crytek hat auf der E3 2015 Robinson: The Journey vorgestellt. Spieler übernehmen einen Jungen, der auf einem mysteriösen Planeten strandet.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Spielerisch ist der erste Vorgeschmack - den Crytek auf der E3 zeigt - wie eine Demo von vielen, technisch aber ist sie äußerst beeindruckend. Die Cryengine rendert eine sehr detaillierte Dschungelwelt auf das Display des Oculus Rift. Vor allem von der Weitsicht und den realistischen Lichtberechnungen waren wir beeindruckt.

In der Demo geht es einen steilen Abhang hinauf. Der Spieler steuert über die Kopfbewegung seine zwei Hände und fasst mit den Schulterknöpfen des angeschlossenen Logitech-Gamepads zu. Sofern beide Hände am in den Berg geschlagenen Seilzug sind, wird man automatisch hinaufgezogen.

Um einen herum wuseln zahlreiche Flugsaurier, denen wir bedächtig beim Starten und Landen zusehen, ab und an bröckeln auch ein paar Steine von der Wand oder wir fassen mit den Händen nach dem Fungus, der die Steine bedeckt.

Das fertige Spiel soll die Half-Moon-Steuerung von Oculus nutzen, um die Hände besser zu steuern - aktuell müssen sie noch mit Blicken ausgerichtet werden. Gerade wenn man schon einmal die Valve-VR-Erfahrung erlebt hat, wirkt diese Art der Steuerungseingabe nahezu antik und unnötig limitierend.

Atmosphärisch und technisch ist die VR-Erfahrung aber äußerst gelungen. Als neben uns ein anderer Spieler beginnt, das Thema von Jurassic Park zu summen, stimmen wir mit ein und erklimmen das letzte Stück der Steilwand. Oben angekommen, müssen noch vier Objekte gescannt werden, unter anderem ein abgestürztes Raumschiff.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Blublu 19. Jun 2015

Es wird nicht "allen" übel, sondern vielen. Und man glaubt, das hat genetische Gründe...

NikoMitzeh 19. Jun 2015

Bei Lucid Trips, kannst du auch anfassen, klettern, springen, schwimmen und fliegen...

Lala Satalin... 19. Jun 2015

ARK ist toll. :D

Dwalinn 19. Jun 2015

Gib mir ein Ticket zum Jurassic Park europe und ich bin dabei


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /