Abo
  • IT-Karriere:

Cruise Automation: Motorradfahrer verklagt GM nach Unfall mit autonomem Auto

Wer ist schuld, wenn ein Auto im autonomen Betrieb mit einem anderen Verkehrsteilnehmer kollidiert? Ein Motorradfahrer hat den Hersteller verklagt. Laut Polizei hatte der Unfall nichts mit autonomem Fahren zu tun.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonom fahrender Chevy Bolt: fahrtüchtig und aufmerksam
Autonom fahrender Chevy Bolt: fahrtüchtig und aufmerksam (Bild: Cruise Automation)

Wer ist schuld, wenn es kracht? In San Francisco hat ein Motorradfahrer nach einem Unfall mit einem automatisierten Auto den Hersteller General Motors (GM) verklagt. Er erklärt, das Fahrzeug habe sein Motorrad gerammt.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. über experteer GmbH, Nürnberg

Der Unfall passierte am 7. Dezember 2017. Der Motorradfahrer fuhr nach eigenen Angaben hinter dem Chevrolet Bolt her, der im autonomen Modus unterwegs war. Zur Sicherheit saß ein Fahrer am Steuer. Das Elektroauto fuhr demnach zunächst auf der mittleren von drei Spuren und wechselte dann auf die linke Spur. Der Motorradfahrer fuhr daraufhin in die Lücke hinein.

Das Auto wollte auf die alte Spur zurück

Währenddessen bremsten die Fahrzeuge auf der linken Spur, woraufhin sich die Lücke schloss, in die der Chevrolet Bolt hineinfahren wollte. Das Auto brach den Spurwechsel ab und fuhr zurück auf seine alte Spur. Dabei berührte es das Motorrad und brachte es zu Fall. Das Motorrad fuhr zu dem Zeitpunkt mit etwa 27 Kilometern pro Stunde, das Auto mit knapp 20. Der Motorradfahrer konnte nach Sturz aufstehen, sein Gefährt aufheben und an den Straßenrand schieben.

General Motors testet die automatisierte Version des Chevrolet Bolt seit vergangenem Sommer auf der Straße, vornehmlich unter schwierigen Bedingungen wie etwa im dichten Stadtverkehr. Das Auto wurde von der GM-Tochter Cruise Automation entwickelt und soll das erste serienreife autonome Auto sein.

Laut Polizeibericht war der Motorradfahrer schuld am Unfall

Der Motorradfahrer hat GM verklagt und fordert Schadensersatz für die Verletzungen, die er an Schulter und Nacken davongetragen hat. Die Polizei hält übrigens den Motorradfahrer für den Schuldigen: Er habe das Auto rechts überholt und dadurch den Unfall verursacht, heißt es im Polizeibericht.

Mit mehr autonom fahrenden Fahrzeugen auf der Straße werden sich Unfälle und damit auch Prozesse mehren, in denen die Schuldfrage geklärt werden muss. Nach aktueller Gesetzeslage muss ein Autofahrer während der Fahrt jederzeit die Kontrolle über das Fahrzeug behalten. Auch muss er fahrtüchtig sein. Kürzlich nahm die Polizei in San Francisco einen Tesla-Fahrer fest, der betrunken am Steuer saß. Der Fahrer versuchte sich damit herauszureden, nicht er, sondern der Autopilot habe das Auto gesteuert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

MickeyKay 26. Jan 2018

Genau darauf beziehe ICH mich. Denn genau dieser Fall beweist ja gerade, dass in den USA...

AllDayPiano 26. Jan 2018

Du benutzt für Deinen Absolutismus das Wort "scheinbar". Interessante Interpretation...

picaschaf 25. Jan 2018

Und was hat das Auto da autonom gemacht? Deine Beschreibung hört sich nach automatisiert...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    •  /