Crucial P2: Günstige NVMe-SSD hat flotteren Nachfolger

Beim Flash-Speicher der Crucial P2 wechselt der Hersteller.

Artikel veröffentlicht am ,
Crucial P2
Crucial P2 (Bild: Crucial)

Crucial hat die P2 genannte SSD online genommen, auch das Datenblatt (PDF) stellt die Micron-Tochter bereit. Die Crucial P2 folgt auf die Crucial P1, eine der momentan günstigsten NVMe-SSDs am Markt. Der Hersteller erhöht primär die Geschwindigkeit ein kleines bisschen, auch soll sie länger haltbar sein.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) .NET
    HAUX-LIFE-SUPPORT GmbH, Karlsbad
  2. SAP-Basis-Administrator (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
Detailsuche

Die Crucial P2 wird im einseitig bestückten M.2-2280-Kärtchenformat verkauft, die SSD weist eine Kapazität von 250 GByte oder 500 GByte auf. Die bisherige Crucial P1 wird auch mit 1 TByte und 2 TByte angeboten, weshalb das neue Modell eher wie ein Sidegrade wirkt. Wie gehabt wird PCIe Gen3 x4 als Interface und NVMe als Protokoll verwendet. Crucial setzt auf einen Phison E13T als Controller und vorerst auf TLC-Flash-Speicher, also drei Bit pro Zelle (Triple Level Cells).

Für die ältere Crucial P1 nutzt der Hersteller langsamen QLC (Quad Level Cells) mit vier Bit pro Zelle und somit 16 Ladungszuständen, was zu einer sehr niedrigen Schreibrate führt, wenn der SLC-Puffer gefüllt ist. Die Leserate von 2,4 GByte/s statt 1,9 GByte/s wird davon nicht beeinflusst, wohl aber die Schreibgeschwindigkeit: Mit Pufferung soll diese bei 940 MByte/s anstelle bei 950 MByte/s liegen. Kurios ist, dass dieser Wert für das 500-GByte-Modell gilt, die 250-GByte-Version soll höhere 1.150 MByte/s erreichen.

Laut Hersteller liegt die Haltbarkeit der 500-GByte-SSD bei 150 TBW (Total Bytes Written) statt bei 100 TByte, für das 250-GByte-Pendant gibt Crucial vermutlich fälschlicherweise den gleichen Wert an. Im Online-Shop wird die Crucial P2 mit 250 GByte für 60 Euro angeboten, die Crucial P2 mit 500 GByte für 70 Euro; die Garantie beträgt fünf Jahre. Zum Vergleich: Die Crucial P1 mit 500 GByte verkauft der Hersteller selbst für 67 Euro, bei den meisten Händlern ist die SSD etwas teurer.

Nachtrag vom 9. April 2020, 12:26 Uhr

Golem Karrierewelt
  1. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Crucial hat sich zu Controller und Flash-Speicher geäußert, wir haben die Informationen in den Text eingearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /