Abo
  • Services:

Günstiger Controller für die BX100

Die neuen BX100-Modelle sollen eine gute Leistung bei fairem Preis liefern, weswegen sich Crucial für vergleichsweise günstige Komponenten entschieden hat und die SSDs einzig im 2,5-Zoll-Formfaktor anbietet. Ein Blick in die Drives zeigt, dass Crucial erstmals einen Controller von Silicon Motion statt von Marvell verwendet und diesen mit einer eigenen Firmware ausgerüstet hat.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Der SM2246EN-Controller (PDF) erreicht seine volle Geschwindigkeit bereits mit vier Speicherkanälen, die je acht Flash-Dies ansprechen können. Devsleep für eine geringe Leistungsaufnahme im Leerlauf fehlt, auch die Verschlüsselungsfunktion nutzt Crucial nicht. Das ist verständlich, denn wer TCGs Opal 2.0 verwenden möchte, soll aus Sicht des Herstellers genau wie bei der Power-Loss-Funktion zur teureren MX200-Reihe greifen.

  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97 Deluxe, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Crucial BX100 und MX200 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Crucial BX100 mit 250 und 500 GByte (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Crucial BX100 mit 250 und 500 GByte (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der DRAM-Cache der Crucial BX100 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der SSD-Controller der Crucial BX100 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Flash-Speicher der Crucial BX100 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der SSD-Controller der Crucial BX100 benötigt ein Wärmeleitpad. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Crucials MX200 sieht mit 250 und 500 GByte identisch aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der SSD-Controller der Crucial MX200 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der DRAM-Cache der Crucial MX200 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Flash-Speicher der Crucial MX200 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Crucial BX100 und MX200 nebeneinander (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Micron erklärt die Dynamic Write Acceleration. (Bild: Micron)
  • Wird Crucials 250-GB-Version der MX200 voll beschrieben, sinkt die Leistung drastisch. (Screenshot: Golem.de)
  • Crucial Storage Executive (Screenshot: Golem.de)
  • Crucial Storage Executive (Screenshot: Golem.de)
  • Crucial Storage Executive (Screenshot: Golem.de)
  • Crucial Storage Executive (Screenshot: Golem.de)
  • Crucial Storage Executive (Screenshot: Golem.de)
Crucial BX100 mit 250 und 500 GByte (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Außer dem Controller steckt in jeder BX100 ein DRAM-Baustein als Zwischenpuffer (Cache). Crucial verbaut sparsamen DDR3L-RS-Arbeitsspeicher mit niedriger Spannung (Low Voltage). RS steht dabei für Reduced Standby; solche Chips sollen im Leerlauf ein Viertel sparsamer sein als normale Speicherbausteine. Zusammen mit dem Controller dürfte das die geringe Leistungsaufnahme im Idle-Zustand erklären, womit sich die BX100 gut für Notebooks eignet.

Da der Silicon-Motion-Controller nur vier Kanäle für je acht Dies bietet, schreiben die 120- und die 250-GByte-Versionen der BX100 Daten laut Crucial langsamer als die Modelle mit 500 GByte und 1 TByte. Dafür nennt der Hersteller für alle vier Modelle TBW-Werte von 72 TByte - das entspricht 65 GByte geschriebenen Daten pro Tag innerhalb der drei Jahre Garantie. Samsungs 850 Evo bietet zumindest bei den größeren SSDs rund das Doppelte, in der Praxis dürften die meisten Nutzer aber beide Werte ohnehin nie erreichen.

BX100 120 GByteBX100 250 GByteBX100 500 GByteBX100 1 TByte
ControllerSilicon Motion SM2246EN, 4 KanäleSilicon Motion SM2246EN, 4 KanäleSilicon Motion SM2246EN, 4 KanäleSilicon Motion SM2246EN, 4 Kanäle
DRAM-Cache256 MByte DDR3L-RS-1600256 MByte DDR3L-RS-1600512 MByte DDR3L-RS-16001 GByte DDR3L-RS-1600
NAND-Packages4 x (2 x 128 GBit) 4 x (4 x 128 GBit) 8 x (4 x 128 GBit) 16 x (4 x 128 GBit)
NAND-Typ16 nm MLC16 nm MLC16 nm MLC16 nm MLC
Seq. LesenBis zu 535 MB/sBis zu 535 MB/sBis zu 535 MB/sBis zu 535 MB/s
Seq. SchreibenBis zu 185 MB/sBis zu 370 MB/sBis zu 450 MB/sBis zu 450 MB/s
Iops lesendBis zu 87.000Bis zu 87.000Bis zu 90.000Bis zu 90.000
Iops schreibenBis zu 43.000Bis zu 70.000Bis zu 70.000Bis zu 70.000
TBW72 TByte72 TByte72 TByte72 TByte
Crucial BX100 (2,5 Zoll)

Ein Detail am Rande: Das Gehäuse der BX100-Reihe kommt ohne Schrauben aus, die beiden Schalen sind mit Clips arretiert. Die halten problemlos, sind aber etwas nervig zu öffnen - was außer Testern wohl kaum jemanden interessieren wird. Ziel der neuen Bauweise ist wohl, durch Clips statt Schrauben die Produktion der BX100-Modelle noch ein bisschen günstiger zu machen, zudem gibt es keine M.2- und mSata-Kärtchen, sondern nur den 2,5-Zoll-Formfaktor.

Bei der MX200-Serie nutzt Crucial die gleiche Bauweise, das technische Innenleben unterscheidet sich jedoch stark von den BX100-Modellen.

 Crucial BX100 und MX200 im Test: Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nichtDie MX200 bieten schnelle Bauteile 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Apple.de bestellbar
  2. 127,85€ + Versand
  3. für 147,99€ statt 259,94€
  4. und Far Cry 5 gratis erhalten

Jolla 10. Mai 2015

Tippe mal MX100 in die Adresszeile deines Browsers. Da haste den Preis. Ansonsten...

Jolla 10. Mai 2015

Als ob die Versandkosten das Problem sind. Die Dauer des Ausfalls ist das Problem. Wenn...

MonMonthma 07. Mai 2015

"M500 MU05 firmware still has the QUEUED TRIM data-killer bug, {there are no safe...

DarioBerlin 07. Mai 2015

Bisher habe ich,seit dem aussterben der Samsung 830, ausschließlich Crucial verbaut...

Ach 07. Mai 2015

Solche Spielereien fesseln mich und zwingen mich manchmal dazu, mir dann genau die...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /