Crowdfunding: Onexplayer ist eine Riesen-Switch mit Anstecktastatur

Das Unternehmen One Netbook ergänzt die Idee eines Windows-10-Gaming-PCs in Form einer Switch mit großem Display und Anstecktastatur.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Onexplayer ist eine Mischung aus Spielekonsole und Surface Pro.
Der Onexplayer ist eine Mischung aus Spielekonsole und Surface Pro. (Bild: One Netbook)

Windows-10-PCs, die das Design und die Haptik der beliebten Nintendo Switch nachahmen, sind an sich nicht neu. One Netbooks Onexplayer ist allerdings ein Produkt, das einiges anders machen soll. So ist der Handheld-PC mit 280 x 128 x 25 mm wesentlich größer als die Nintendo Switch oder Konkurrenzprodukte wie der Aya Neo, er wird mit 8,4-Zoll-Display ausgestattet. Das Magazin Liliputing konnte ein Vorexemplar des Onexplayer bereits ausprobieren und ein erstes Hands-on dazu veröffentlichen. Der PC soll im Mai 2021 auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo erscheinen und kann bereits vorbestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Systembetreuer (m/w/d) Windows Server / Active Directory
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund
  2. Mitarbeiter Online-Marketing (m/w/d)
    Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
Detailsuche

Das größere 16:10-Panel mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln ist auch notwendig, da der PC mit einer Anstecktastatur wie einem Surface Pro auch als Arbeitsgerät dienen kann. Diese Option gibt es bei anderen Geräten dieser Kategorie nicht, wobei natürlich auch eine externe Blutooth-Tastatur einen ähnlichen Zweck erfüllt. Die typischen Gamepad-Elemente sind fest verbaut. Dazu zählen zwei Analogsticks, ein Steuerkreuz, vier Schultertasten und vier Aktionsbuttons. Es sollten damit also diverse PC-Games steuerbar sein, die auch für die Xbox und Playstation ausgelegt wurden.

Das Ganze wird von Intels Tiger Lake angetrieben, genauer dem Core i5-1135G7, dem Core i7-1165G7 oder dem Core i7-1185G7. Die werden von der integrierten Iris-Xe-Grafikeinheit unterstützt, die sich in der Praxis als überraschend leistungsfähig erweist. Allerdings verfügen nur die Core-i7-CPUs auch über den Vollausbau der GPU. Das ist bei einem Gaming-Gerät wichtig.

USB-A und USB-C im Handheld

Dem SoC werden 16 GByte verlöteter LPDDR4x-Arbeitsspeicher gestellt. Zudem gibt es M.2-Speicheroptionen mit 512 GByte, 1 und 2 Terabyte Kapazität. Ungewöhnlich für ein Handheld dieser Größe: Es sind zwei USB-C-Buchsen (USB 4), eine Audioklinke und USB-A vorhanden. Außerdem kann ein Micro-SD-Kartenleser genutzt werden. Das Gerät funkt per Wi-Fi 6 und Bluetooth 5 und wird von einem 59-Wattstunden-Akku mit Energie versorgt.

  • One Netbook Onexplayer (Bild: One Netbook)
  • One Netbook Onexplayer (Bild: One Netbook)
One Netbook Onexplayer (Bild: One Netbook)
Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

One Netbook will drei verschiedene Versionen des Onexplayer anbieten. Die Standard Edition mit Core i5-1135G7 und 512-GByte-SSD soll im Handel 1.060 US-Dollar kosten. Die Pro-Version mit Core i7-1165G7 und 1-TByte-SSD wird bei 1.160 Euro liegen. Für die Ultimate Edition mit Core i7-1185G7 und 2-TByte-SSD werden 1.500 Euro verlangt. Das ist allerdings der Super-Early-Bird-Preis, der nur sehr frühen Unterstützern angeboten wird. Der Preis liegt bei den beiden anderen Modellen bei 820 und 900 US-Dollar.

Nintendo Switch Konsole - Neon-Rot/Neon-Blau

Wie bei allen Crowdfunding-Kampagnen sollte gesagt werden, dass eine Investition in das Projekt keine Auslieferung garantiert. Zudem könnten Zollgebühren und Versandkosten für die Lieferung aus China dazukommen. One Netbook baut und verkauft seit einiger Zeit auch andere Geräte, was der Vertrauenswürdigkeit des Unternehmens zugutekommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

lordarmitage 10. Mai 2021

Hehe, alles klar Ja die Technik wie man sowas machen könnte ist mir soweit geläufig...

MaceWindu 10. Mai 2021

Könnte gut möglich sein. Der Spielemarkt ist gerade durch Corona ziemlich leer gekauft...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /