Crowdfunding: Nybble ist eine programmierbare Roboterkatze aus Holz

Die Roboterkatze Nybble bewegt sich fast wie eine echte Katze - nur ohne Fell. Sie wird durch ein angepasstes Arduino-Board und quelloffenen Code gesteuert und ist mit dem Raspberry Pi kompatibel. Allerdings sind einige Bauteile nicht im Set enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Streicheln ist bei diesem Roboter eher nicht möglich.
Streicheln ist bei diesem Roboter eher nicht möglich. (Bild: Petoi)

Auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo sammeln Entwickler der Firma Petoi Nybble Geld für einen Roboter, der sich wie eine Katze bewegt und auch so aussieht. Das Bastelset besteht aus einem speziell dafür entworfenen Arduino-Board, Sensoren und mit einem Laserschneider zugeschnittenen Holzteilen, die den Körper der Katze ausmachen. Das Projekt hat bisher etwa 20.000 der gesetzten 50.000 US-Dollar erreicht. Die Kampagne läuft noch einen Monat.

Stellenmarkt
  1. Senior Security Consultant (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
  2. Analyst / Spezialist mit dem Schwerpunkt Business Analytics / Intelligence (BI) (m/w/d)
    LYRECO Deutschland GmbH, Bantorf-Barsinghausen
Detailsuche

Herzstück des kleinen Roboters ist das Nyboard V0, das auf einem Arduino Uno basiert. Demzufolge nutzt es den gleichen Atmega328-Chip. Allerdings hat der Hersteller zusätzlichen EEPROM in Höhe von 8 KByte auf dem Board verbaut, auf dem weitere Verhaltensmuster als Arduino-Scripts gespeichert werden können. Der Chip taktet zudem mit 20 statt 16 MHz. Die serielle und I2c-Schnittstelle auf dem Byboard V0 lassen sich mit 3,3 und 5 Volt ansteuern. Ansonsten gleicht das Board einem Arduino Uno: Es hat ebenfalls 32 KByte Flashspeicher, 1 KByte Standard-EEPROM und 2 KByte SRAM.

Die Nybble-Katze kann zusätzlich mit einem wesentlich leistungsfähigeren Raspberry Pi betrieben werden, allerdings ist dieser - wie diverse andere Bauteile - nicht enthalten. Neben dem Roboterset benötigen Unterstützer zwei 14500-Lithium-Ionen-Batterien mit 3,7 Volt Ausgangsspannung, da die Lieferung von Batterien per Post zusätzlichen Auflagen unterliegt. Mit einer Ladung soll Nybble bis zu 30 Minuten laufen können. Der Arduino-Code für den Raspberry Pi 3 Model B und das Nyboard V0 sind quelloffen und auf dem Entwicklerportal Github zugänglich.

Im 200 Euro teuren Bausatz sind ansonsten notwendige Bauteile enthalten. Die Holzgliedmaßen werden nur gesteckt und benötigen keine Schrauben. Außerdem sind Motoren für Beine, Schwanz und Kopf enthalten, ebenso wie Entfernungssensoren, die sich am Kopf befinden. Auf der Steuerplatine befinden sich ein IR-Sensor und ein 6-Achsen-Gyrosensor. Early-Bird-Unterstützer bekommen ihr Set für 175 US-Dollar bereits im Dezember 2018, sollten die Kampagne und die darauffolgende Produktion reibungslos funktionieren. Außerdem bietet der Hersteller zwei Nybbles für 390 US-Dollar oder nur das Nyboard V0 für 45 US-Dollar an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Snooozel 29. Okt 2018

Jo, 200¤... das sind 400DM!!!!111

Ach 26. Okt 2018

Denke schon, trägt ja konstruktiv zur Diskussion bei. Sieht nach einem interessanten...

MickeyKay 26. Okt 2018

Und wer hat jetzt behauptet, dass man sich keine echte Katze mehr zulegen darf? Hat...

rubberduck09 26. Okt 2018

Steht eigentlich alles in der Überschrift. Für 18650 gibts allen möglichen Kram zu...

AntiiHeld 25. Okt 2018

Jetzt chill mal. Zwei Leute mit iOS 12 haben keine Probleme, Ich auch nicht mit dem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /