Crowdfunding: Kickstarter startet offiziell in Deutschland

Projekte wie Oculus Rift, Star Citizen und Pillars of Eternity haben ihre Anschubfinanzierung durch Kickstarter erhalten - jetzt kommt die Crowdfunding-Plattform offiziell nach Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo Kickstarter
Logo Kickstarter (Bild: Kickstarter)

Ab dem 12. Mai 2015 können Entwickler, Erfinder und Kreative auch in Deutschland offiziell auf Kickstarter bei der Community um Euro für ihre Projekte werben. Den Gründern stehen dabei alle 15 Kategorien der US-Ausgabe von Kickstarter zur Verfügung, um ihre Ideen zu präsentieren - von Film und Design bis hin zu Musik und Spielen. Das hat das Unternehmen erklärt, das die deutsche Ausgabe von seiner Zentrale in Brooklyn aus betreut.

Stellenmarkt
  1. Junior IT Projektmanager (m/w/d)
    DG Nexolution Procurement & Logistics GmbH, Idstein, Home-Office
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration
    Klinikum Landshut gGmbH, Landshut
Detailsuche

Bereits jetzt sehen Besucher die Inhalte auf Kickstarter abhängig von ihren Browsereinstellungen wahlweise auf Englisch oder Deutsch. Durch ein Drop-down-Menü am Ende jeder Seite lässt sich das manuell umstellen. Projektgründern bleibt es überlassen, in welcher der beiden Sprachen sie ihre Idee beschreiben und ihre Videos mit Untertiteln versehen - auch beide sind möglich.

Schon bisher haben etwa Spielentwickler aus dem deutschsprachigen Raum ihre Projekte über die US-Seiten von Kickstarter finanziert. Dazu ist allerdings unter anderem ein Konto in den USA nötig, dessen Einrichtung mit wesentlich mehr Hindernissen verbunden ist als vielfach angenommen - viele Projekte sind wegen dieser unerwarteten Hürde erst mit deutlicher Verspätung gestartet.

Neben Deutschland können Kickstarter-Projekte derzeit auch von Gründern und Kreativen in den USA, dem Vereinigten Königreich, Kanada, Australien, Neuseeland, den Niederlanden, Dänemark, Norwegen, Schweden und Irland veröffentlicht werden. Mit dem Start von Kickstarter in Deutschland soll es eine Reihe von Community-Events für interessierte Nutzer und Projektgründer geben, erklärte das Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hotohori 28. Apr 2015

+1 Solche Crowdfunding Projekte leben auch davon möglichst bekannt zu sein, was bringt...

Hotohori 28. Apr 2015

Auch das ist völlig falsch. Du gibst Geld für ein Projekt und bekommst dafür...

Chronisch Unbegabt 28. Apr 2015

Es reicht eigentlich, die Kommunikation zu wordpress.com zuzulassen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Viertes Mobilfunknetz
1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen

Fast keine eigenen Antennenstandorte, schwaches Open RAN, steigende Zinsen und Energiekosten: Ralph Dommermuth soll den Ausstieg bei 1&1 prüfen lassen. Das Unternehmen dementiert dies klar.

Viertes Mobilfunknetz: 1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Verkehrsunternehmen: 49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai
    Verkehrsunternehmen
    49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai

    Das 49-Euro-Ticket sollte Anfang 2023 erscheinen, doch Verkehrsunternehmen erwarten den Start erst im Mai 2023. Kommunen drohen gar mit Blockade.

  3. Prozessor-Bug: Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte
    Prozessor-Bug
    Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte

    Der Prozessor tut nicht ganz, was er soll? Heute löst das oft eine neue Firmware, vor 40 Jahren musste neues Silizium her.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /