• IT-Karriere:
  • Services:

Crowdfunding: Drehbare Micro-USB-Stecker für beidseitiges Einstecken

Wie herum ein Micro-USB-Stecker in die Buchse gesteckt wird, soll bald keine Rolle mehr spielen. Wenn zwei Unternehmen ihre Konzepte verwirklichten, könnten der Micro-Flip und der Micflip von beiden Seiten eingesteckt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Micro-Flip
Micro-Flip (Bild: Kickstarter)

Micro-USB-Stecker lassen sich nur von einer Seite aus passend in die entsprechenden Buchsen stecken, doch Codistas aus Texas will das ändern. Das Unternehmen will über Kickstarter Geld für die Entwicklung eines reversiblen Micro-USB-Steckers einsammeln. Ein weiteres Projekt versucht es über Indiegogo.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Das Steckerprofil und die Kontakte des Micro-Flip wurden spiegelbildlich aufgebaut. Das soll es ermöglichen, ihn beliebig einzustecken. Die Macher betonen, dass es so zu weniger Beschädigungen der fragilen Buchsen komme.

Die Micro-Flip-Kabel besitzen die typischen Widerhaken, so dass sie nicht aus der Buchse herausrutschen sollen. Ein Kabel soll 12 US-Dollar kosten, dazu kommen 10 US-Dollar Versandkosten. Die Auslieferung soll im Oktober 2015 erfolgen, wenn bis dahin die erforderlichen 15.000 US-Dollar zusammenkommen. Die Finanzierungskampagne endet am 24. August 2015.

Konkurrenzprojekt Micflip bietet umdrehbaren USB-A-Stecker

Die Entwickler des Konkurrenzprodukts Micflip planen ebenfalls einen reversiblen Micro-USB-Anschluss und haben sich Indiegogo als Finanzierungsplattform ausgesucht. Sie benötigen nur 6.000 US-Dollar für die Verwirklichung ihrer Idee, wobei hier auch der USB-A-Stecker auf der Gegenseite reversibel ausgeführt sein soll.

Ein Micflip-Kabel kostet 10 US-Dollar - und der Versand soll kostenlos sein. Die Indiegogo-Kampagne läuft noch einen Monat bis Anfang August 2015.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  4. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...

plutoniumsulfat 10. Jul 2015

Erklär doch mal, warum das nicht gehen sollte.

Lala Satalin... 10. Jul 2015

Ich habe vom Doktor geredet, nicht von dir! Du hast den Stecker ja nicht zermürbt... Du...

OmegaForce 09. Jul 2015

YMMD :D :D :D

Lala Satalin... 09. Jul 2015

Für jedes Anwendungsszenario eines. Es gibt schon einen riesigen Unterschied zwischen...

M.P. 09. Jul 2015

Die meisten Zubehörteile werden aber wohl eher beim Neukauf der Geräte mit gekauft...


Folgen Sie uns
       


Dias scannen mit Digitdia 7000 ausprobiert

Der Diascanner ist laut, aber nützlich.

Dias scannen mit Digitdia 7000 ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /