Crowdfunding: Buzzsaw Boss Hog ist ein E-Motorrad im Chopper-Look

Das Elektromotorrad Buzzsaw Boss Hog Chopper mit 3-kW-Hinterradnabenmotor fährt bis zu 80 km weit und kommt auf maximal 80 km/h.

Artikel veröffentlicht am ,
Buzzsaw Boss Hog Chopper
Buzzsaw Boss Hog Chopper (Bild: Indiegogo)

Auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo wird der Buzzsaw Boss Hog Chopper angeboten: Das Elektromotorrad erinnert an einen Custom-Chopper, doch statt eines Benzinmotors wurden ein Elektromotor und ein Akku verbaut.

Stellenmarkt
  1. Projektleiterin / Projektleiter für die Bauwerkserneuerung der Ingenieurbauwerke U-Bahn (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. (Junior) IT Business Partner / Demand Manager - Sales Units (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
Detailsuche

Der Buzzsaw wird von Jigsaw Electronics entwickelt und bietet eine Vorder- und Hinterradfederung, hydraulische Scheibenbremsen, LED-Beleuchtung, Aluminiumräder mit schlauchlosen Reifen und ein Instrumenten-Panel, das Hinweise zur aktuellen Geschwindigkeit und zum Akkuladestand anzeigt.

Der Akku befindet sich nicht im vermeintlichen Tank der Maschine, sondern in einem Gehäuse, das unter dem Rahmen angebracht wurde. Die ungewöhnliche, geschwungene Rahmenform integriert den tiefen Sitz.

Der Lithium-Ionen-Akku ist herausnehmbar und soll in vier bis sechs Stunden wieder aufgeladen sein. Die Reichweite gibt der Hersteller mit 80 km an, die Höchstgeschwindigkeit soll bei etwa 80 km/h liegen. Das Motorrad wird über einen Hinterradnabenmotor angetrieben.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Buzzsaw Boss Hog Chopper wiegt mit Akku 90 kg und soll eine Zuladung von rund 200 kg vertragen. Auf Indiegogo wird das Elektromotorrad für 1.140 US-Dollar angeboten. Später soll der Verkaufspreis bei 1.900 US-Dollar liegen.

Indiegogo ist eine sogenannte Crowdfunding-Plattform. Die dort vorgestellten Produkte stehen nicht zum Verkauf. Bei den angezeigten Preisen handelt es sich um Unterstützungsbeiträge für die Realisierung eines Projekts. Als Belohnung gibt es dieses vergünstigt. Im schlimmsten Fall kann das in einem Totalverlust enden, sofern das Produkt nicht erscheint. In aller Regel ist dem aber nicht so. Ein viel größeres Risiko ist: Das Produkt erscheint nicht im avisierten Zeitrahmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • Buzzsaw Boss Hog (Bild: Indiegogo)
  • Buzzsaw Boss Hog (Bild: Indiegogo)
  • Buzzsaw Boss Hog (Bild: Indiegogo)
  • Buzzsaw Boss Hog (Bild: Indiegogo)
  • Buzzsaw Boss Hog (Bild: Indiegogo)
Buzzsaw Boss Hog (Bild: Indiegogo)


rubberduck09 29. Sep 2021

Macht auch auf mich einen eher "freischwebenden" Eindruck - jedenfalls nichts worauf ich...

Niveauacreme 28. Sep 2021

Merke: If it is too good to be true, that's because it is... Typische Locknummer um...

Niveauacreme 28. Sep 2021

Ich kann nur von CF abraten, bei technischen Neuentwicklungen - insbesondere bei...

Grover 28. Sep 2021

Leider ja, Menschen lernen leider nur sehr langsam. Erst letzte Woche fragte mich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Start-ups: Der Osten erfindet sich neu
    Start-ups
    Der Osten erfindet sich neu

    Start-ups spielen beim wirtschaftlichen Aufholprozess in Ostdeutschland eine zunehmende Rolle - Game Changer sind sie bisher aber nicht.
    Ein Bericht von Carolin Wilms

  3. Microsoft: Zero-Day-Lücken in Exchange Server werden aktiv genutzt
    Microsoft
    Zero-Day-Lücken in Exchange Server werden aktiv genutzt

    Microsoft gibt allerdings Entwarnung: Das Unternehmen arbeitet an einem Fix für Exchange und stellt Mitigationstools sowie ein Skript bereit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /