Abo
  • Services:

Crowdfunding: Amazon verkauft Kickstarter-Produkte

Amazon hat in seinem Onlineshop eine eigene Abteilung für Produkte eröffnet, die ursprünglich auf Kickstarter ins Leben gerufen worden sind. 300 Artikel in mehreren Kategorien werden bereits angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Kickstarter bei Amazon
Kickstarter bei Amazon (Bild: Andreas Donath)

Oftmals erreichen Kickstarter-Projekte zwar ihr Finanzierungsziel, schaffen es dann jedoch nicht auf den Massenmarkt. Amazon will das ändern und hat eine spezielle Rubrik in seinem Onlineshop namens Made on Kickstarter eingerichtet. Dort können Kunden aus rund 300 Produkten wählen, die erfolgreich über die Crowdfunding-Plattform finanziert wurden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Erding
  2. Dataport, Hamburg

Nicht alle Produkte werden indes auch nach Deutschland verschickt. Zu den Angeboten gehören auch viele Projekte, die Golem.de in der Vergangenheit vorstellte, etwa die Pebble Time Watch, Oculus Rift, Bragi The Dash, AirDog, Pono und Beam.

Amazon hatte Startups schon vor einem Jahr mit dem Launchpad eine Möglichkeit geboten, ihre Produkte einem großen Publikum zu präsentieren. Seitdem wurden mehr als 1.000 Produkte über die Plattform bekannt gemacht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 0,88€ (u. a. Magicka 2, Darkest Hour)
  2. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  3. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  4. 32,99€

dreamtide11 02. Aug 2016

Es gibt aber u.a. auch Produkte wie die Pebble. Da habe ich damals mitgemacht bei KS...

Hotohori 01. Aug 2016

Sehe ich auch so, kann eigentlich Jeder nur gewinnen, Amazon, die Firmen mit ihren...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /