Abo
  • Services:
Anzeige
Auch langsame Verkehrsteilnehmer sollen sicher über die Straße kommen.
Auch langsame Verkehrsteilnehmer sollen sicher über die Straße kommen. (Bild: Andreas Donath)

Crosswalk-Projekt: Senioren kommen per Smartphone-App bei Grün über die Straße

Auch langsame Verkehrsteilnehmer sollen sicher über die Straße kommen.
Auch langsame Verkehrsteilnehmer sollen sicher über die Straße kommen. (Bild: Andreas Donath)

Kurze Grünphasen geben weniger mobilen Menschen kaum Zeit, sicher über die Straße zu kommen. Ein Projekt in den Niederlanden will das ändern und stattet Senioren mit Smartphone-Apps aus, welche die Ampelphasen verändern. Doch das klappt nur mit Android.

Das Crosswalk-Projekt der niederländischen Firma Dynniq nutzt ein Smartphone samt App, bei der je nach Mobilität eine von vier Zeitoptionen gewählt werden kann. Wird der Bedarfsknopf gedrückt, bleibt die Fußgängerampel länger grün als üblich. Überprüft wird die Position des Nutzers durch das GPS-Signal - was zu Problemen führen kann, wenn die Ortung nicht präzise gelingt.

Anzeige

Befindet sich der Nutzer in der Nähe der Ampel und drückt deren Knopf, wird die Grünphase so lange aufrecht erhalten wie in der App eingestellt. Die App funktioniert nur auf Android-Smartphones. Wer ein iPhone hat, kann aktuell nicht teilnehmen.

Das Crosswalk-Projekt soll später auch Fahrzeugen von Polizei und Rettungsdiensten dienen, um Ampeln bedarfsgerechter zu steuern. Die Tests in Tilburg laufen seit April 2017, wie der britische Guardian berichtet. Auch eine Variante für Radfahrer, die Crosscycle genannt wird, soll helfen, die Ampelphasen flexibler zu machen. Kommt ein Fahrrad um die Ecke, soll versucht werden, diesem möglichst Grün zu geben. Eine andere Version soll sehbehinderte Fußgänger erkennen und die Akustikwarnung aktivieren, die dem Verkehrsteilnehmer mitteilt, ob die Ampel rot oder grün ist.

Eine andere Form der Verkehrsregelung haben sich chinesische Behörden einfallen lassen. Die Polizei in Shenzhen in der südchinesischen Provinz Guangdong hat eine Ampel mit einer Kamera ausgestattet, die Fußgänger erkennt und fotografiert, die bei Rot die Straße überqueren. Fußgänger und andere nicht-motorisierte Verkehrsteilnehmer, die rote Ampeln ignorierten, seien die Hauptursache für Verkehrsunfälle, berichtete das Onlinenachrichtenangebot Yicai: 53 Prozent der Unfälle in China passierten deshalb.


eye home zur Startseite
KnutRider 14. Jul 2017

Nein, ich fahre Rennrad oder benutze unser Lastenrad - auf den dafür zugelassenen...

Grevier 14. Jul 2017

Echt jetzt? X Anwendungen pro Tag?? Ist dir kein schlechterer Lösungsansatz eingefallen...

__destruct() 13. Jul 2017

Hier ein Foto aus der Richtung, die ich meine, an dieser Kreuzung: http://i.imgur.com...

Stummi 13. Jul 2017

Ich meine die mit Blindensymbol. Die haben einen Schalter, den man betätigen kann, wenn...

Bouncy 13. Jul 2017

Ständig und überall? Normale Ampeln könnten auch gehackt werden, vor allem kleine Städte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Ratbacher GmbH, Raum Darmstadt
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel


Anzeige
Top-Angebote
  1. 88€ (Vergleichspreis ca. 119€)
  2. 16,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 19,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

  1. Re: Was nützt das? Suchen nach Krümeln?

    Lord Gamma | 20:50

  2. Re: Was ihnen Golem unterschlägt

    Reitgeist | 20:50

  3. Amateure

    m_jazz | 20:46

  4. Die Handys sind ein Krampf

    Basmyr | 20:46

  5. Re: Android als Seniorensystem?

    BLi8819 | 20:40


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel