Abo
  • Services:

Crossover-Elektroauto: Audi nimmt den Kampf gegen Tesla auf

Audi will 2017 ein Elektroauto vorstellen, das direkt mit Teslas neuem Model X konkurriert. Es wird ebenfalls eine Mischung aus einem SUV und einem normalen Auto sein und soll ökologisch interessierte Kunden im Luxussegment ansprechen.

Artikel veröffentlicht am ,
Audis neues Markengesicht Prologue
Audis neues Markengesicht Prologue (Bild: Audi)

Audis Ingenieure arbeiten an einem Elektroauto, das die US-Auflagen für ein Null-Emissionsfahrzeug erfüllt. Das hat Rupert Stadler, der Vorstandsvorsitzende der Audi AG, der Nachrichtenagentur Bloomberg vor einigen Tagen mitgeteilt. Es wird vermutlich ein Crossover sein, sagte Stadler. Gerüchten zufolge soll seine Reichweite bei 450 km liegen. Der Name des neuen Autos ist offiziell noch nicht bekannt. Nach einem älteren Bericht des britischen Magazins Autocar könnte es sich um den Q8 handeln.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg

Crossover-Modelle sind kleine SUVs, die optisch eine Mischung aus Geländewagen und normalem Pkw sind. Damit will Audi vor allem Kunden in Nordamerika ansprechen. Hier gibt es auch entsprechende Fördermöglichkeiten, die die Anschaffungskosten reduzieren.

Tesla will 2015 mit dem Tesla X ebenfalls einen Crossover anbieten. Sollte Audi erst 2017 ein Gegenstück auf den Markt bringen, gewähren die Ingolstädter dem US-Konkurrenten eine lange Vorlaufzeit.

Audi setzt auf umgebaute Serienfahrzeuge

Der neue Elektro-Audi soll Teil einer ganzen Reihe von Fahrzeugen werden, die auf diese Weise angetrieben werden. Sie basieren auf herkömmlich angetriebenen Autos, was die Kosten reduzieren soll. BMW hingegen hat sein Elektroauto i3 von Grund auf neu konstruiert, um ein niedriges Gewicht und eine größere Reichweite erzielen zu können.

Kommendes Jahr will Audi eine E-Variante des R8-Sportwagens vorstellen und dieses Jahr wurde mit dem A3 E-Tron ein Kompaktauto mit Plug-In-Hybrid präsentiert. Beim A3 wird allerdings ein normaler 4-Zylinder-Verbrennungsmotor eingesetzt, der von einem Elektromotor assistiert wird. Rein elektrisch soll der A3 E-Tron nur 50 Kilometer weit kommen. Die Basisversion kostet rund 41.000 Euro.

Ob sich Elektroautos wirklich durchsetzen, ist nicht sicher. Der Kurs der Tesla-Aktie war in den letzten sieben Handelstagen um 14 Prozent gesunken. Analysten machen die stark gefallenen Benzinpreise in den USA dafür verantwortlich, die Interessenten von Fahrzeugen mit Alternativantrieben abhalten könnten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. 17,49€
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /