Abo
  • Services:

Crossbridge: Adobe gibt Flash-C++-Compiler als Open Source frei

Adobe veröffentlicht seinen Flash-C++-Compiler (FlasCC) unter dem Namen Crossbridge als Open Source. Damit lässt sich C++-Code in Flash-Code umwandeln, so dass er im Flash Player ausgeführt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Epic Citadel im Flash Player
Epic Citadel im Flash Player (Bild: Adobe)

Bislang hat Adobe FlasCC als Teil seiner Creative Cloud ausgeliefert. Unter dem Namen Crossbridge steht die Software nun jedem zur Verfügung. Die Software soll künftig als Open-Source-Projekt weiterentwickelt werden, das Adobe leiten und auch weiterhin unterstützen will.

Stellenmarkt
  1. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Adobe stellt die aktuelle Entwicklungsversion von Crossbridge 1.1 auf Github zur Verfügung, einschließlich einer neuen Version von LLVM und Clang.

Adobe will mit Crossbridge vor allem Spieleentwickler ansprechen, die ihre Titel mit Crossbridge leichter in eine Browserversion umwandeln können. Allerdings gibt es mit Emscripten ein ähnliches Werkzeug, das statt Flash direkt Javascript erzeugt, womit sich die Software dann auch ohne Flash Player im Browser nutzen lässt.

Zur Demonstration dessen, was mit Crossbridge möglich ist, nutzt Adobe die Demo Epic Citadel, die auch Mozilla verwendet, um zu zeigen, was sich mit WebGL und asm.js direkt im Browser umsetzen lässt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

olleIcke 27. Jun 2013

Na DAS wollt ich doch eben mal selber sehen!!! Und ich muss sagen: BULLSHIT! Die HTML5...

spambox 26. Jun 2013

Man kann einen Porsche selbst fahren, oder ihn von einem LKW tragen lassen. Ist egal...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /