Abo
  • Services:

Crossbridge: Adobe gibt Flash-C++-Compiler als Open Source frei

Adobe veröffentlicht seinen Flash-C++-Compiler (FlasCC) unter dem Namen Crossbridge als Open Source. Damit lässt sich C++-Code in Flash-Code umwandeln, so dass er im Flash Player ausgeführt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Epic Citadel im Flash Player
Epic Citadel im Flash Player (Bild: Adobe)

Bislang hat Adobe FlasCC als Teil seiner Creative Cloud ausgeliefert. Unter dem Namen Crossbridge steht die Software nun jedem zur Verfügung. Die Software soll künftig als Open-Source-Projekt weiterentwickelt werden, das Adobe leiten und auch weiterhin unterstützen will.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Adobe stellt die aktuelle Entwicklungsversion von Crossbridge 1.1 auf Github zur Verfügung, einschließlich einer neuen Version von LLVM und Clang.

Adobe will mit Crossbridge vor allem Spieleentwickler ansprechen, die ihre Titel mit Crossbridge leichter in eine Browserversion umwandeln können. Allerdings gibt es mit Emscripten ein ähnliches Werkzeug, das statt Flash direkt Javascript erzeugt, womit sich die Software dann auch ohne Flash Player im Browser nutzen lässt.

Zur Demonstration dessen, was mit Crossbridge möglich ist, nutzt Adobe die Demo Epic Citadel, die auch Mozilla verwendet, um zu zeigen, was sich mit WebGL und asm.js direkt im Browser umsetzen lässt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

olleIcke 27. Jun 2013

Na DAS wollt ich doch eben mal selber sehen!!! Und ich muss sagen: BULLSHIT! Die HTML5...

spambox 26. Jun 2013

Man kann einen Porsche selbst fahren, oder ihn von einem LKW tragen lassen. Ist egal...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /