Abo
  • Services:
Anzeige
Die Texturize-Funktion erlaubt Angreifern das Ausführen von Schadcode in Wordpress-Installationen.
Die Texturize-Funktion erlaubt Angreifern das Ausführen von Schadcode in Wordpress-Installationen. (Bild: Klikki.fi)

Cross-Site-Scripting: Kritische Wordpress-Lücke betrifft 86 Prozent der Seiten

Die Texturize-Funktion erlaubt Angreifern das Ausführen von Schadcode in Wordpress-Installationen.
Die Texturize-Funktion erlaubt Angreifern das Ausführen von Schadcode in Wordpress-Installationen. (Bild: Klikki.fi)

Das schwerste Sicherheitsproblem seit 2009: Über manipulierte Kommentare könnten Angreifer eine Wordpress-Installation übernehmen. Millionen von Seiten sind weltweit gefährdet.

Anzeige

Eine schwere Sicherheitslücke in der Blogging-Software Wordpress gefährdet Millionen von Seiten im Internet. Wie der finnische Sicherheitsexperte Jouko Pynnonen berichtete, erlaubt die Lücke das Einschleusen von schädlichem Javascript-Code über Kommentarfelder. Anfällig für dieses Cross-Site-Scripting (XSS) sind demnach die Versionen 3.0 bis 3.9.2, die derzeit noch 86 Prozent der im Einsatz befindlichen Installationen betreffen. Die aktuellen Versionen ab 4.0 sind nicht angreifbar. Wordpress hat dennoch ein umfangreiches Sicherheitsupdate veröffentlicht, das auch weitere Lücken schließt.

Laut Pynnonen ist der eingeschleuste Code zunächst nicht sichtbar. Wenn ein Administrator den entsprechenden Kommentar freischalten wolle, weil dieser beispielsweise Links enthalte, könnte der Code mit Administratorrechten ausgeführt werden. Dies erlaube beispielsweise die unbemerkte Änderung des Administratorpassworts, das Anlegen eines neuen Administratoraccounts oder das Ablegen von PHP-Code auf dem Server mit Hilfe des Plugin-Editors. Per Ajax-Anfrage könnte dabei sogar Zugriff auf das Betriebssystem des Servers erlangt werden. Dies alles mache aus der Lücke die schwerste Verwundbarkeit von Wordpress seit 2009, schreibt Pynnonen in einem weiteren Beitrag.

Auch WP-Statistics betroffen

Der Code wird noch nicht ausgeführt, wenn nur die Übersichtsseite der Kommentare aufgerufen wird. Wird der Kommentar allerdings freigeschaltet, betrifft er sämtliche Wordpress-Nutzer mit den entsprechenden Rechten. Ermöglicht wird die Lücke dabei durch die Formatierungsfunktion wptexturize(). Die Funktion, mit der beispielsweise Sonderzeichen automatisch ausgetauscht werden können, lasse sich so verwirren, dass HTML-Tags mit beliebigen Attributen eingefügt werden könnten. Als einfachen Schutz empfiehlt Pynnonen, diese Funktion in der Seite wp-includes/formatting.php zu deaktivieren. Die bessere Lösung sei jedoch der Wordpress-Patch.

Das aktuelle Sicherheitsupdate schließt laut Wordpress drei weitere Lücken durch Cross-Site-Scripting. Auch ein mögliches Cross-Site-Request-Forgery soll damit behoben werden. Das beliebte Plugin WP-Statistics ist ebenfalls von einem XSS-Problem betroffen. Nach Angaben des Sicherheitsexperten Marc-Alexandre Montpas könnte damit ein neuer Admin-Zugang eingerichtet und beispielsweise SEO-Spam in Beiträge eingeschleust werden. Betroffen seien alle Versionen bis 8.3. Eine gepatchte Version 8.3.1 steht inzwischen zur Verfügung. Technische Details zur Lücke sollen in den kommenden Wochen präsentiert werden.


eye home zur Startseite
trolling3r 26. Nov 2014

Das Ökosystem von Wordpress ist allen anderen Meilenweit vorraus. Millionen Themes und...

Ninos 24. Nov 2014

Der Rollout der Version 4.0.1 lief schon wenige Minuten nach der Ankündigung...

frostbitten king 24. Nov 2014

Sorry, aber ich hasse die Seiten wo ma nicht mehr per wget was herunterladen kann, bzw...

nudel 24. Nov 2014

Gerade mal in den Papierkorb geschaut, derartige Kommentare habe ich bereits Anfang Juli...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEGOLAND Deutschland Freizeitpark GmbH, Günzburg
  2. Stadtwerke Düsseldorf AG, Düsseldorf
  3. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken

  2. Auto

    Tesla will eigene Hardware für seine autonom fahrenden Autos

  3. Pipewire

    Fedora bekommt neues Multimedia-Framework

  4. Security

    Nest stellt komplette Alarmanlage vor

  5. Creators Update

    "Das zuverlässigste und sicherste Windows seit jeher"

  6. Apple iOS 11

    Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter

  7. Minecraft

    Eine Server-Farm für (fast) alle Klötzchenbauer

  8. Kabelnetz

    Unitymedia bringt neue Connect App, Booster und Sprachsuche

  9. PowerVR 9XE/9XM und PowerVR 2NX

    Imagination Technologies bringt eigenen AI-Beschleuniger

  10. Auslastung

    Wenn es Abend wird im Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. IOS 11 Epic Games rettet Infinity Blade ins 64-Bit-Zeitalter

  1. Re: Habe es immer noch nicht ganz verstanden

    HansiHinterseher | 12:15

  2. Re: Ja? Wieso funktioniert dann mein Edge und die...

    ckerazor | 12:15

  3. Re: Und darum brauchen wir eine echte...

    gadthrawn | 12:13

  4. Re: Speedtest Geschummel - Nicht repräsentativ

    robby659 | 12:11

  5. Offline?

    mnementh | 12:11


  1. 12:05

  2. 12:02

  3. 11:58

  4. 11:36

  5. 11:21

  6. 11:06

  7. 10:03

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel