Crew Dragon: SpaceX soll im Mai bemannt zur ISS fliegen

Seit Jahren ist die US-Raumfahrtbehörde Nasa auf russische Raumfahrzeuge angewiesen, um ihre Astronauten zur ISS zu befördern. Das soll sich in wenigen Monaten ändern: SpaceX soll in absehbarer Zeit erstmals bemannt zur ISS fliegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Crew Dragon auf einer Falcon 9: Flight-Abort-Test erfolgreich bestanden
Crew Dragon auf einer Falcon 9: Flight-Abort-Test erfolgreich bestanden (Bild: SpaceX)

Nach dem erfolgreichen Sicherheitstest im vergangenen Monat bereitet das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX den ersten bemannten Flug seines Crew Dragon zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) vor. In rund drei Monaten soll es so weit sein.

Stellenmarkt
  1. Portfolio Demand & Roadmap Manager (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. System Engineer - Azure Cloud (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
Detailsuche

Der Start sei für den 7. Mai 2020 angesetzt, berichtete Eric Berger, ein Journalist des US-Onlinemagazins Ars Technica per Twitter. Das Datum sei jedoch noch nicht gesichert. Aufgrund "einer Reihe von Variablen bei der Hardware" könne sich der Start nach vorne oder hinten verschieben. Auch die Dauer des Fluges stehe noch nicht fest. Woher er die Information hat, sagte Berger nicht.

SpaceX-Chef Elon Musk hatte Ende Dezember bekanntgegeben, dass der Crew Dragon voraussichtlich in diesem Monat am Startplatz Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida bereit sein werde für den Flug. Allerdings könnten alle Sicherheitsüberprüfungen, die vorher durchgeführt werden müssten, einige Monate in Anspruch nehmen.

Im Januar hatte SpaceX erfolgreich das Notfallsystem des Crew Dragon getestet. Es bringt die Raumfähre mit den Astronauten bei einem Versagen der Rakete nach dem Start in Sicherheit. Der Test war die Voraussetzung, dass SpaceX mit Astronauten an Bord zur ISS fliegt.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Crew Dragon war im März vergangenen Jahres erstmals zur ISS geflogen, allerdings ohne Besatzung an Bord. Beim ersten bemannten Flug werden zwei Astronauten an Bord sein, Bob Behnken und Doug Hurley. Die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) hatte sie schon 2018 ausgewählt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  3. Fleet: Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor
    Fleet
    Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor

    Die IDE-Spezialisten von Jetbrains reagieren auf den Druck durch Visual Studio Code. Zudem gibt es nun Remote-Entwicklung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /