Abo
  • Services:
Anzeige
Creoqode 2048
Creoqode 2048 (Bild: Creoqode)

Creoqode 2048: Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Creoqode 2048
Creoqode 2048 (Bild: Creoqode)

Großes Display und trotzdem wenig Pixel, eine Arduino-basierte Spielekonsole will mit ihrem Retro-Charme punkten. Die Spieleauswahl ist noch sehr übersichtlich, der Käufer soll aber auch selbst programmieren.

Die Creoqode 2048 ist ein Bausatz für eine tragbare Spielekonsole. Sie erinnert zwar auf den ersten Blick an eine Playstation Vita mit sechs Buttons, unterscheidet sich beim Display wie auch bei der Technik aber deutlich. Als Display dient eine 64x32-Matrix mit RGB-LEDs, daher leitet sich auch der Name 2048 ab. Die technische Basis ist ein Arduino-Mega-kompatibles Mikrocontroller-Board mit einem Atmel-ATmega2560-Controller. Die Stromversorgung erfolgt entweder über einen Micro-USB-Anschluss oder über einen 3.400-mAh-Akku.

Anzeige

Die gesamte Konstruktion ist modular aufgebaut, die Technik per Jumper-Kabel verdrahtet. Nicht alle Anschlüsse des Mikrocontrollers werden für die Funktion als Spielekonsole benötigt, weitere Aktoren und Sensoren können angeschlossen werden. Die Programmierung kann über die Arduino-IDE erfolgen. Dies ist auch notwendig, um überhaupt Spiele auf dem Creoqode 2048 installieren zu können. Derzeit bietet der Hersteller ein Jump'n'Run-Spiel und einen Pacman-Klon an, beide erinnern optisch deutlich an frühe Atari-2600-Titel. Ansonsten versteht der Hersteller die Creoqode 2048 als Hardware zum Programmieren lernen.

  • Creoqode 2048 (Bild: Creoqode)
  • Creoqode 2048 mit vollständig verkabelter Elektronik (Bild: Creoqode)
  • Creoqode - Front (Bild: Creoqode)
  • Creoqode - Rückseite (Bild: Creoqode)
  • Creoqode Mikrocontroller-Board (Bild: Creoqode)
  • Spiel: Great Escape (Bild: Creoqode)
  • Spiel: Pixel Maze (Bild: Creoqode)
Creoqode 2048 (Bild: Creoqode)

Der Bausatz für die Creoqode-2048-Konsole ist über die Webseite des Herstellers zum Preis von 190 britischen Pfund verfügbar. Die Arduino-Mega-kompatible Mikrocontroller-Platine ist auch einzeln zum Preis von 50 britischen Pfund verfügbar.

Die Creoqode 2048 wurde im Juni 2016 auf Kickstarter vorgestellt, die Auslieferung der Sets für Backer erfolgte um die Jahreswende 2016/2017. Das Konzept der Bastelkonsole erinnert an das Kosmobits-Set des Kosmos-Verlags. Das Kosmobit-System muss allerdings ohne eigenes Display auskommen und ist vor allem ein Spielecontroller. Die eigentliche Action findet auf einem Smartphone oder Tablet statt.


eye home zur Startseite
Hotohori 06. Mär 2017

Warum nicht? Willst die Wahrheit nicht hören? ;) Und der Preis ist halt typisch für ein...

Themenstart

Kein Kostverächter 06. Mär 2017

Der Preis ist jenseits von Gut und Böse, da stimme ich Dir zu. Ist aber eine nette...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  2. 50Hertz Transmission GmbH, Neuenhagen bei Berlin
  3. Bosch Sicherheitssysteme Engineering GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Daimler AG, Ludwigsfelde


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 184,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. DVB-T2

    Freenet TV gibt es auch als monatliches Abo

  2. Betrugsnetzwerk

    Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen

  3. Innogy

    Energieversorger macht Elektroautos und Hybride zur Pflicht

  4. Patentantrag

    Apple will iPhone ins Macbook stecken

  5. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  6. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  7. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  8. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  9. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  10. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Countdown für Andromeda
  2. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda
  3. Mass Effect Abflugtermin in die Andromedagalaxie

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  2. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare
  3. OCP Facebook rüstet das Rechenzentrum auf

  1. Re: Nur mit dem Handy per Mobilfunk

    44quattrosport | 11:09

  2. Re: Denen geht das A-Wasser

    JackIsBlack | 11:08

  3. Re: Verstehe das Genörgel nicht

    ZuWortMelder | 11:06

  4. Re: 1&1 nicht zu empfehlen

    Ratamahatta | 11:05

  5. Re: Gab's doch schon! - Asus Padfone

    david_rieger | 11:05


  1. 09:32

  2. 08:31

  3. 07:22

  4. 07:11

  5. 18:26

  6. 18:18

  7. 18:08

  8. 17:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel