Abo
  • Services:
Anzeige
Creoqode 2048
Creoqode 2048 (Bild: Creoqode)

Creoqode 2048: Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Creoqode 2048
Creoqode 2048 (Bild: Creoqode)

Großes Display und trotzdem wenig Pixel, eine Arduino-basierte Spielekonsole will mit ihrem Retro-Charme punkten. Die Spieleauswahl ist noch sehr übersichtlich, der Käufer soll aber auch selbst programmieren.

Die Creoqode 2048 ist ein Bausatz für eine tragbare Spielekonsole. Sie erinnert zwar auf den ersten Blick an eine Playstation Vita mit sechs Buttons, unterscheidet sich beim Display wie auch bei der Technik aber deutlich. Als Display dient eine 64x32-Matrix mit RGB-LEDs, daher leitet sich auch der Name 2048 ab. Die technische Basis ist ein Arduino-Mega-kompatibles Mikrocontroller-Board mit einem Atmel-ATmega2560-Controller. Die Stromversorgung erfolgt entweder über einen Micro-USB-Anschluss oder über einen 3.400-mAh-Akku.

Anzeige

Die gesamte Konstruktion ist modular aufgebaut, die Technik per Jumper-Kabel verdrahtet. Nicht alle Anschlüsse des Mikrocontrollers werden für die Funktion als Spielekonsole benötigt, weitere Aktoren und Sensoren können angeschlossen werden. Die Programmierung kann über die Arduino-IDE erfolgen. Dies ist auch notwendig, um überhaupt Spiele auf dem Creoqode 2048 installieren zu können. Derzeit bietet der Hersteller ein Jump'n'Run-Spiel und einen Pacman-Klon an, beide erinnern optisch deutlich an frühe Atari-2600-Titel. Ansonsten versteht der Hersteller die Creoqode 2048 als Hardware zum Programmieren lernen.

  • Creoqode 2048 (Bild: Creoqode)
  • Creoqode 2048 mit vollständig verkabelter Elektronik (Bild: Creoqode)
  • Creoqode - Front (Bild: Creoqode)
  • Creoqode - Rückseite (Bild: Creoqode)
  • Creoqode Mikrocontroller-Board (Bild: Creoqode)
  • Spiel: Great Escape (Bild: Creoqode)
  • Spiel: Pixel Maze (Bild: Creoqode)
Creoqode 2048 (Bild: Creoqode)

Der Bausatz für die Creoqode-2048-Konsole ist über die Webseite des Herstellers zum Preis von 190 britischen Pfund verfügbar. Die Arduino-Mega-kompatible Mikrocontroller-Platine ist auch einzeln zum Preis von 50 britischen Pfund verfügbar.

Die Creoqode 2048 wurde im Juni 2016 auf Kickstarter vorgestellt, die Auslieferung der Sets für Backer erfolgte um die Jahreswende 2016/2017. Das Konzept der Bastelkonsole erinnert an das Kosmobits-Set des Kosmos-Verlags. Das Kosmobit-System muss allerdings ohne eigenes Display auskommen und ist vor allem ein Spielecontroller. Die eigentliche Action findet auf einem Smartphone oder Tablet statt.


eye home zur Startseite
Hotohori 06. Mär 2017

Warum nicht? Willst die Wahrheit nicht hören? ;) Und der Preis ist halt typisch für ein...

Kein Kostverächter 06. Mär 2017

Der Preis ist jenseits von Gut und Böse, da stimme ich Dir zu. Ist aber eine nette...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. KRÜSS GmbH, Hamburg
  3. Isar Kliniken GmbH, München
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Wird doch nix

    Ovaron | 06:00

  2. ADblock Golem

    JoachimUrlaub | 05:22

  3. Re: Sinn

    Seargas | 03:52

  4. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Ach | 03:33

  5. Re: Das Spiel ist auf dem richtigen Weg!

    bynemesis | 03:05


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel