Abo
  • Services:

Cree: Mehr als 300 Lumen pro Watt sind mit LEDs möglich

Zukünftige LED-Lampen werden mit noch weniger Energie auskommen als sie es ohnehin schon tun. Cree gelingt es, mit nur einem Watt mehr Lichtstrom zu erzeugen als eine alte 25-Watt-Glühbirne.

Artikel veröffentlicht am ,
LEDs werden effizienter.
LEDs werden effizienter. (Bild: Cree)

Dem auf LEDs spezialisierten Halbleiterunternehmen Cree ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, mit nur einem Watt 303 Lumen Lichtstrom zu erzeugen. Das ist zwar zunächst nur ein Forschungsergebnis, zeigt aber, dass die Entwicklung von energiesparender LED-Technik für Leuchtmittel noch nicht abgeschlossen ist. Cree gelang die Effizienzsteigerung mit einer Farbtemperatur von 5.150 Kelvin in einer Umgebung mit Raumtemperatur, die nicht weiter spezifiziert wird.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  2. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen

Die Effizienz dieser Labor-LED ist prinzipbedingt im Vergleich zu handelsüblichen LED-Leuchtmitteln sehr viel höher. Allerdings gibt Cree keine Lebensdauer der Forschungs-LED an. Derzeit schaffen reguläre Leuchtmittel 70 bis etwa 100 Lumen pro Watt, deren Werte noch Verluste etwa für die Lichtverteilung oder der Elektronik mit berücksichtigen. Ein Wert, den Cree und viele andere Hersteller im Forschungsbereich schon vor Jahren übertreffen konnten. Bis die Hersteller von LED-Leuchtmitteln diese Effizienz etwa in Retrofit-Leuchtmitteln erreichen, dürften dementsprechend Jahre vergehen.

Im Noname-Bereich liegen die Hersteller teilweise sogar bei noch schlechteren Lumen-pro-Watt-Werten. Diese vergleichsweise ineffizienten LED-Leuchtmittel sind in der Regel bereits jetzt energiesparender als Kompaktleuchtstofflampen, die umgangssprachlich als Energiesparlampen bezeichnet werden und wegen des Quecksilbers besonders entsorgt werden müssen.

Ein konkretes Produkt mit der High-Power-LED hat Cree nicht angekündigt. Crees aktuelle Ankündigung erreicht nicht einmal annähernd den Wert der Forschungsabteilung. In Bälde will Cree etwa LED-Module (LMH2) mit 8.000 Lumen anbieten. Diese sollen 150-Watt-Keramik-Metalldampf-Leuchtmittel ersetzen. Die Effizienz dieser Module liegt jedoch bei nur 85 Lumen/Watt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Bendon 29. Okt 2014

Die großen Hersteller versuchen natürlich immer die Lebensdauer zu kontrollieren. Es geht...

Bendon 29. Okt 2014

Eine gute Zusammenfassung der wichtigen werte im LED Lichtbereich findet ihr hier. Da ist...

Bendon 29. Okt 2014

Eigentlich gibt es diese LED Glühfadenbirne schon recht lange. ChiliconValley führt sie...

Drölf 16. Jul 2014

Aber nochmal zur Ausgangsfrage. Wie ermittelt man denn den Wirkungsgrad einer LED...

stefgeo 30. Mär 2014

Bei den leuchtmitteln geben sie ca.100 lm / w an, was sich auf die elektrische...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /