Abo
  • Services:

Jungunternehmer: Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Viele Startups überleben nicht die ersten drei Jahren. Zahlungsausfälle sind oft das Ende der jungen Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf der Slush-Tech-Start-up-Konferenz in Helsinki im Jahr 2016
Auf der Slush-Tech-Start-up-Konferenz in Helsinki im Jahr 2016 (Bild: Mia Shanley/Reuters)

Im Jahr 2016 gingen 3.201 deutsche Startups insolvent, deren Gründungsdatum frühestens am 1. Januar 2013 war. Das berichtet das Branchenmagazin Horizont unter Berufung auf Angaben der Wirtschaftsauskunftei Creditsafe. Die Zahl der Insolvenzen lag insgesamt bei 119.772.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. msg DAVID GmbH, Braunschweig

Startups hätten Probleme mit unvorhergesehenen Zahlungsausfällen, die sie durch fehlende Liquidität und Eigenkapital schwer treffen würden. Die hohen Insolvenzzahlen des Jahres 2016 würden das bestätigen. Creditsafe-Geschäftsführer Daniel Kliem erklärte, dass Startups ein Risikomanagement benötigten, das ihnen einen Einblick in die finanzielle Struktur ihrer Geschäftspartner liefere.

Berlin immer beliebter

Laut einer Onlineumfrage der Venture-Capital-Gesellschaft E.Ventures würden 73 Prozent der Bundesbürger im Alter von 18 bis 34 Jahren gerne für ein Startup arbeiten, weil sie sich dort Erfahrungen versprechen, die sie bei traditionellen Firmen eher nicht fänden. Und 65 Prozent der jungen Deutschen fühlen sich von der kreativen Arbeitsatmosphäre und den flachen Hierarchien der Startups angezogen, können sich gar vorstellen, später selbst einmal ein Unternehmen zu gründen. Im Februar dieses Jahres wurden 1.000 Bundesbürger befragt.

77 Prozent der Befragten halten Berlin als Standort für Gründer für ebenso attraktiv wie London oder San Francisco und meinen, dass es hierzulande genügend qualifizierte Experten und gute Venture-Capital-Firmen gebe.

"Städte wie Berlin ziehen mit ihrer multikulturellen Lebendigkeit junge Gründer aus aller Welt an. Zudem sind die Lebenshaltungs- und Personalkosten verglichen mit Metropolen wie New York oder London in Deutschland und insbesondere Berlin günstig", erklärte Arnulf Keese, General Partner bei E.Ventures.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Otto d.O. 10. Mär 2017

Mag in manchen Fällen ein Grund sein, aber wenn diese Behauptung von jemand kommt, der...

Trockenobst 10. Mär 2017

Das Problem von DE ist simpel: keine Innovation und kein Geld. Somit pummeln alle nur...

bark 09. Mär 2017

Das funktioniert in Deutschland nicht.

gaym0r 09. Mär 2017

, welche pleite gegangen sind. Warum wird um die Startups so ein Aufschrei gemacht?

Quantium40 09. Mär 2017

Gewerbeanmeldung = Startup Gewerbeabmeldung = EOL. (man muss ja auch die...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /