Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft kündigt das Creators Update an.
Microsoft kündigt das Creators Update an. (Bild: Golem.de)

Creators Update für Windows 10: Paint 3D, günstige 3D-Brillen und Beam-Broadcasting

Microsoft kündigt das Creators Update an.
Microsoft kündigt das Creators Update an. (Bild: Golem.de)

Auf das Fall Update (Version 1511) und das Anniversary Update (Version 1607) folgt Anfang 2017 das Creators Update für Windows 10. Das soll vor allem 3D-Funktionen in das Betriebssystem integrieren. Eines der ältesten Windows-Programme bekommt ein Update. Außerdem wird Skype zur iMessage-Konkurrenz.

Anfang 2017 will Microsoft das dritte große Windows-10-Update veröffentlichen. Der Name Creators Update deutet schon darauf hin, dass es vor allem Aktualisierungen für die kreative Seite der Anwender geben wird. Mit dem Update sollen auf Windows 10 basierenden Systeme in der Lage sein, 3D-Bilder mit einer Kamera aufzunehmen und dann zu bearbeiten.

Anzeige

Dazu wird auch eine der ältesten Microsoft-Anwendungen aktualisiert: Paint. Das Programm wurde in den letzten Jahrzehnten kaum erneuert. Im Laufe der Jahre kamen nur Kleinigkeiten dazu, wie etwa die Ribbons.

Mit dem Creators Update von Windows 10 wird das Programm in Paint 3D umbenannt. 3D-Bilder lassen sich direkt verarbeiten, und selbst 2D-Teile eines Bildes lassen sich leicht in ein 3D-Objekt verwandeln. Entsprechende Werke lassen sich über Facebook teilen und bleiben auch dort noch 3D-Objekte.

Günstige 3D-Brillen für Windows Holographic

Die Integration der 3D-Unterstützung wird aber auch Teil der professionellen Anwendungen wie Powerpoint. Auch der Edge-Browser bekommt eine 3D-Unterstützung. Der Browser ist auch Teil des Hololens-Betriebssystems. Dieses wiederum wird Teil der Desktop-Variante als das bereits grob angekündigte Windows Holographic, das auch ohne eine Hololens funktioniert. Die Unterstützung von Fremdhardware wird also Teil des Creators Updates.

Zusammen mit dem Update gibt es auch einige Kooperationen, wie etwa die Zusammenarbeit mit Sketchup. Auch Hardware-Partner sind vorgesehen. VR-Hardware für Windows Holographic soll es von HP, Dell, Lenovo, Asus und Acer zur Veröffentlichung des Creators Updates geben. Die Hardware soll zudem als Erweiterung günstig werden und zu Preisen ab 300 US-Dollar zu haben sein.

Für Spieler gibt es Beam-Broadcasting, Skype wird zur iMessage-Konkurrenz 

eye home zur Startseite
HelpbotDeluxe 27. Okt 2016

Das find ich auch ziemlich mies, daß Microsoft so kaputte Updates raushaut :/ Das häuft...

FreiGeistler 27. Okt 2016

@burzum Nahtlos? War das ironisch gemeint? Und flexibel? Windows 8/8.1/10 haben immer...

eXXogene 27. Okt 2016

Mit der nächsten Version kannst du Clownfische in 3D malen *Freu*

Vielfalt 26. Okt 2016

... bei Google und Apple angesagt? Oder einfach wieder ein paar Mitarbeiter abkaufen?

Bujin 26. Okt 2016

Das mit den Brillen am TV ist eine Art 2D in mehreren Ebenen aber kein echtes 3D indem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 6,99€
  3. 24,04€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 10:36

  2. Re: und die anderen 9?

    ArcherV | 10:34

  3. Re: 197 MBit/s über vodafone.de Speedtest - 30...

    DerDy | 10:24

  4. Re: Mein Fire TV kann halt noch kein H.265

    Sicaine | 10:16

  5. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 10:14


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel