Abo
  • Services:
Anzeige
Creative Cloud statt Creative Suite
Creative Cloud statt Creative Suite (Bild: Adobe)

Creative Cloud: Adobe stellt Creative Suite ein

Creative Cloud statt Creative Suite
Creative Cloud statt Creative Suite (Bild: Adobe)

Cloud statt Suite, so lässt sich zusammenfassen, was Adobe am Montagabend angekündigt hat: Die Creative Suite wird eingestellt, auf die aktuelle Version CS6 wird keine CS7 folgen. Stattdessen gibt es ein Abomodell.

Adobe setzt künftig voll auf seine Creative Cloud und will keine neue Version der Creative Suite mehr anbieten. Der wesentliche Unterschied zwischen Suite und Cloud: Bei Creative Cloud handelt es sich um ein Abomodell, bei dem häufiger aktualisiert wird als bei der Suite.

Anzeige

Das nächste Update der Creative Cloud soll am 17. Juni 2013 folgen und mit einer Umbenennung der einzelnen Applikationen einhergehen. Diese erhalten dann alle ein "CC" am Ende: Der Nachfolger von Photoshop CS6 heißt Photoshop CC.

Photoshop soll unter anderem die Fähigkeit erhalten, Fotos zu entwackeln: Was durch Bewegung der Kamera unscharf wurde, soll der neue Photoshop korrigieren können. Zudem will Adobe den Algorithmus zum Schärfen von Bildern verbessert haben. Gleiches gilt für das Vergrößern von Bildern.

Auch andere Programme wie Illustrator oder Premiere Pro erhalten Neuerungen. Illustrator bietet beispielsweise ein Touch Type genanntes Werkzeug, das neue Möglichkeiten beim Umgang mit Schriften eröffnen soll. Zudem können Pinsel aus Fotos erstellt werden. Dabei soll Illustrator dank neuer Architektur deutlich schneller sein als bisher.

Weiterhin können auch einzelne Programme oder die ganze Suite im Abo erworben werden. Hierzulande kostet eine einzelne Applikation wie Photoshop oder Premiere 24,59 Euro pro Monat, die komplette Suite 61,49 Euro im Monat. Wer eine Lizenz für die Creative Suite ab der Version 3 besitzt, erhält die Vollversion im ersten Jahr für 36,89 Euro monatlich. Dabei handelt es sich weiterhin um Anwendungen, die lokal installiert werden, Adobe ergänzt diese aber zunehmend um Cloud-Funktionen.

Die Creative Suite will Adobe vorerst weiter anbieten, neue Funktionen soll das Paket aber nicht mehr erhalten. Lediglich Fehler sollen hier mittels Updates korrigiert werden. Gleiches gilt für die Einzelprogramme.


eye home zur Startseite
kneifmann 22. Jul 2013

Ein Abo ohne Eigentum? ... Schrecklich! Wenn ich für etwas Geld bezahle, dann soll es mir...

Harras 18. Mai 2013

Ich verstehe die Aufregung sehr wohl! Diese Preise habe ich gerade bei Adobe...

SaSi 13. Mai 2013

frei software, jau - wie bereits erwähnt zählt in unserer gesellschaft allerdings nur das...

raischub 10. Mai 2013

Ein absolut untragbares Distributionsmodel! Zuende gedacht heisst das folgendes: Nach...

raischub 10. Mai 2013

Ein absolut untragbares Distributionsmodel! Zuende gedacht heisst das folgendes: Nach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Koaxial steht der Glasfaser in kaum etwas nach

    bombinho | 01:02

  2. Re: Cool

    ML82 | 00:51

  3. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    ha00x7 | 00:51

  4. Re: TP-Link Einschätzung

    DetlevCM | 00:50

  5. Re: 50MBps

    DerDy | 00:44


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel