Abo
  • IT-Karriere:

Crayon: Logitech bringt iPad-Stift für 70 Euro in den Handel

Der iPad-Eingabestift Crayon war bisher nur für Schüler erhältlich, jetzt bringt der Hersteller die Alternative für den Apple Pencil auch in den regulären Handel. Der Stift soll sich gut für Kinderhände eignen und robust sein, erkennt anders als der Apple Pencil aber keine unterschiedlichen Druckstufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Logitech Crayon
Der Logitech Crayon (Bild: Logitech)

Logitech hat den Marktstart seines iPad-Stifts Crayon bekanntgegeben. Der Crayon kann als Alternative zum Apple Pencil mit denjenigen iPads verwendet werden, die eine Stifteingabe erlauben. Logitech zufolge verwendet der Stift die gleiche Technik wie der Apple Pencil.

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam

Gedacht ist der Crayon für Schüler: Er ist etwas griffiger als der normale Apple Pencil und soll Stürze aus einer Höhe von bis zu 1,2 Metern unbeschadet überstehen. Das Gehäuse soll zudem ein Wegrollen verhindern.

Wie beim Apple Pencil erkennt der Crayon, wenn er schräg auf dem iPad aufliegt. Ist beispielsweise ein Bleistift als Zeicheninstrument ausgewählt, wird dann die Spitze verbreitert. Anders als der Originalstift von Apple kann der Crayon allerdings keine Druckstufen unterscheiden.

Das ist ein ziemlicher Nachteil, wenn der Stift im künstlerischen Bereich eingesetzt wird. Bei der von Logitech anvisierten Zielgruppe von Schülern ist die fehlende Druckerkennung aber möglicherweise verschmerzbar.

Um den Crayon mit einem iPad verwenden zu können, muss der Stift Logitech zufolge nicht mit dem Gerät gepaart werden: ein Druck auf den Einschaltknopf soll ausreichen. Wahrscheinlich ist, dass Nutzer das Pairing nur nicht bewusst durchführen müssen, sondern dass es unbemerkt im Hintergrund abläuft.

  • Der Crayon erkennt zwar, wenn er schräg gehalten wird, bietet aber keine unterschiedlichen Druckstufen. (Bild: Logitech)
  • Der iPad-Eingabestift Crayon von Logitech (Bild: Logitech)
  • Der Crayon ist für Schüler konzipiert. (Bild: Logitech)
  • Mit dem Stift können handschriftliche Notizen auf dem iPad gemacht werden. (Bild: Logitech)
Der iPad-Eingabestift Crayon von Logitech (Bild: Logitech)

Eine Akkuladung des Crayon soll für eine aktive Schreibzeit von sieben Stunden ausreichen. Wie lange der Stift für eine volle Akkuladung geladen werden muss, verrät Logitech nicht. Der Crayon ist ab dem 11. September 2018 über Apples Webseite und ab dem Folgetag auch in den Apple Stores erhältlich. Er kostet 70 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 4,99€
  2. 2,22€
  3. 39,99€
  4. 0,49€

Pilotfish 06. Sep 2018

Ja, hat er laut Logitech. Und noch wichtig: Palm Rejection, damit man die Hand auflegen...

Pilotfish 06. Sep 2018

So 40-50 Euro würde ich vielleicht ausgeben.


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

    •  /