• IT-Karriere:
  • Services:

Crash-Sensor: Künftige iPhones erkennen Notfälle und Gewalt

Nach einem Patentantrag von Apple könnten künftige iPhones mit einem Sensor ausgerüstet sein, der Unfälle, Übergriffe und gesundheitliche Notfälle erkennen kann. Das Smartphone ruft dann selbstständig nach Hilfe.

Artikel veröffentlicht am ,
Künftiges iPhone ruft bei Notfällen selbst um Hilfe.
Künftiges iPhone ruft bei Notfällen selbst um Hilfe. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Die Patentanmeldung von Apple beschreibt ein Smartphone, das mit eingebauten Sensoren automatisch erkennt, wenn der Besitzer Angriffen ausgesetzt ist, körperliche Gewalt erfährt oder in einen Unfall verwickelt ist. Auch gesundheitliche Probleme sollen erkannt werden.

Stellenmarkt
  1. SodaStream GmbH, Frankfurt am Main
  2. ECKware GmbH, München

Das iPhone wertet dabei die Daten aus und bestimmt, ob der Smartphone-Besitzer in ernsthaften Schwierigkeiten ist, wenn er beispielsweise hingefallen ist und sich längere Zeit nicht mehr bewegt. Selbst laute Geräusche, herausgerissene Kopfhörer oder andere Ereignisse, die in Kombination bedeuten könnten, dass dem Besitzer etwas zugestoßen ist, sollen zur Analyse herangezogen werden.

Das Smartphone zeigt an, wenn es die Rettungskräfte verständigen will, SMS an vordefinierte Empfänger schicken oder vorgefertigte Anrufe tätigen soll. Die automatische Alarmierungsfunktion kann durch Eingabe eines Codes natürlich auch gestoppt werden, schreibt Apple in seinem Patentantrag.

Eine Tote-Mann-Schaltung soll es ermöglichen, die Alarmierung der Rettungskräfte auch dann auszulösen, wenn zum Beispiel nicht mehr regelmäßig ein Knopfdruck ausgeführt wird. Dazu ließe sich ein Laustärkeregler verwenden. Solche Schaltungen sind sinnvoll, wenn Menschen alleine leben oder in gefährlichen Gegenden unterwegs sind.

Ob Apple dieses Notfallsystem jemals in ein Smartphone einbaut, ist nicht bekannt. Ein Patent oder gar eine Patentanmeldung sind keine Belege dafür, dass die Erfindungen auch in die Realität umgesetzt werden. Apple hatte den Patentantrag 20140066000 schon im September 2012 eingereicht. Er wurde erst jetzt veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...
  3. 4,99€

ploedman 07. Mär 2014

nicht vielleicht, es wird heute noch benutzt. Klar der Zug wäre auch bei der nächsten...

lightview 07. Mär 2014

Dann trägt man das Handy halt versteckt... Mensch Junge, das kommt von Apple. Das ist...

melb00m 07. Mär 2014

Wie im Artikel angedeutet wird es wohl eher kein einzelnes Ereignis sein, welches einen...

bazoom 07. Mär 2014

Bezahlt wurde der Käse aber trotzdem..

Anonymer Nutzer 07. Mär 2014

Mir macht es etwas Sorgen das Apple einer freiwilligen Totalüberwachung nun einen coolen...


Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

    •  /