Abo
  • Services:
Anzeige
Intels Boxed-Lüfter, hier auf einem 4770K und Asus Z87-Deluxe, reicht auch für den Turbo aus.
Intels Boxed-Lüfter, hier auf einem 4770K und Asus Z87-Deluxe, reicht auch für den Turbo aus. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

CPU-Turbos helfen auch beim Stromsparen

Anzeige

Bei Prozessoren arbeiten die Turbos immer anhand des Frequenzmultiplikators. Dazu gibt es einen Bustakt (BCLK), der nicht mit dem "Basistakt", also der minimal garantierten Frequenz unter Last, verwechselt werden sollte. Durch die Vervielfacher ergibt sich der Takt jedes Kerns. Bei Intel-CPUs beträgt BCLK 100 MHz, für 4 GHz ist also ein Multiplikator von 40 nötig.

Das klappt auch nach unten: Wenn wirklich kein Programm oder das Betriebssystem den Prozessor beschäftigt, können die aktuellen Core-Prozessoren ihren Multiplikator auf bis zu 8 senken, womit sich nur noch 800 MHz und eine Leistungsaufnahme für die gesamte CPU von unter 3 Watt ergibt - selbst bei schnellen Desktop-Quad-Cores. Dabei spielen aber noch andere Mechanismen eine Rolle, große Teile der Kerne, Busse und Caches können über die Power Control Unit abgeschaltet werden. Auch AMD-Prozessoren sind ohne Last halbwegs sparsam, da sie ähnlich arbeiten. Der minimale Takt der FX-CPUs liegt aber bei 1,4 GHz, bei den moderneren Kabinis von AMD werden ebenfalls 800 MHz erreicht.

  • Ohne Last sinkt der Takt bei Core-CPUs bis 800 MHz, ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... die Leistungsaufnahme der CPU liegt unter 3 Watt ohne Last. (Screenshot: Golem.de)
  • Diese 290X ist mit 1.040 MHz angegeben, ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... erreicht aber unter hoher Last im Mittel nur 925 MHz. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Power Control Unit des ersten Core i7 Nehalem steuert Takte und Spannungen. (Bild: Intel)
Ohne Last sinkt der Takt bei Core-CPUs bis 800 MHz, ... (Screenshot: Golem.de)

Diese Funktionen machen sich auch die Hersteller von Notebooks zunutze, indem sie manchmal unveränderlich in der Firmware die Turbo-Stufen - also die Multiplikatoren - für den Takt vorgeben. Dadurch werden auf Kosten der Rechenleistung längere Akkulaufzeiten erreicht.

Es lohnt sich also, mit Programmen wie CPU-Z den Takt des Prozessors im Akkubetrieb zu überprüfen und einfache Tests wie mit Cinebench durchzuführen. Ist dieses Programm mit angestecktem Netzteil schneller als ohne, dann wurden die Turbo-Stufen im Akkubetrieb höchstwahrscheinlich verändert. Das ist keine Beschränkung des Prozessors an sich, sondern vom Notebookhersteller so gewollt.

Bei manchen Geräten, beispielsweise einigen Notebooks von Asus, gibt es daher auch einen Turbo-Knopf, der verschiedene, durch ein Windows-Programm auch einstellbare Energieprofile umschaltet. Dabei werden auch die Turbo-Stufen entsprechend gesetzt. Manche Hersteller wählen für das Akkuprofil gleich den niedrigsten Basistakt, was große Leistungsunterschiede ausmachen kann: Ein Core i7-4610Y taktet beispielsweise von 1,7 bis 2,9 GHz. In entsprechend konfigurierten Notebooks, die im Akkubetrieb nur den Basistakt nutzen, ist der Rechner also 40 Prozent langsamer als mit Netzteil und Last auf nur einem Kern.

Bei Desktop-CPUs wiederum ist das Verhältnis von Basistakt zu maximalem Turbo nicht so groß, und auch der Basistakt ist in der Regel nicht das, was man unter Last vom Prozessor erwarten kann. Solange nur ein halbwegs ausreichender Kühler montiert ist, sind die CPUs je nach Modell eine oder zwei Stufen schneller als der Basistakt. Das ist in unseren Versuchen auch mit dem unter Last lauten Boxed-Kühler von Intel mit einem Core i7-4770K der Fall, er kommt, wenn alle vier Kerne plus Hyperthreading rechnen, nicht nur auf die spezifizierten 3,5 GHz, sondern erreicht dauerhaft 3,7 GHz.

 Ein Turbo ist keine ÜbertaktungGrafikkarten halten selten ihren Turbo-Takt 

eye home zur Startseite
hellfire79 01. Sep 2014

..hatten den 1. Turboboost, zwar nicht automatisch, aber es gab ihn!

Gromran 20. Jul 2014

Sorry aber das ist doch Quark.

tibrob 12. Jul 2014

15 FPS sind aber echt grenzwertig ... ich finde, mind. 30 FPS sollten es schon sein...

Flexy 12. Jul 2014

klar kann man auch eine 780er noch übertakten. Und auch eine 780Ti oder eine Titan noch...

ako 11. Jul 2014

Die Sapphire R290 Tri-X OC konnte ich auf 1040Mhz GPU und 1500MHz RAM Takt 24 Stunden am...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. andagon GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  2. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    Bouncy | 02:46

  2. Re: Die 210 Grad werden indes mit einem anderen...

    Bouncy | 02:43

  3. Re: Steam Link kostet gerade 1,10¤. Kein Witz

    ustas04 | 02:41

  4. Kein Login nach Update mehr möglich - "Dauer Loop"

    ve2000 | 02:14

  5. Re: Das ist eh die Zukunft.

    quineloe | 01:51


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel