Abo
  • IT-Karriere:

CPU: Sifive stellt 64-Bit-Quadcore mit RISC-V vor

Hardwarehersteller Sifive zeigt das erste 64-Bit-Quadcore-SoC auf Basis des freien Befehlssatzes RISC-V. Der Chip ist für den Embedded-Markt mit Linux-Einsatz gedacht und konkurriert klar mit ARM-Chips.

Artikel veröffentlicht am ,
Sifive startet mit seinem Angriff auf das Geschäft von ARM.
Sifive startet mit seinem Angriff auf das Geschäft von ARM. (Bild: Sifive)

Nach ersten Boards mit 32-Bit-CPU auf Basis des RISC-V-Befehlssatzes sowie einzelnen 64-Bit-Kernen kündigt der auf diesen freien Befehlssatz spezialisierte Hersteller Sifive ein Quadcore-SoC an. Der Chip, U54-MC Coreplex, nutzt eigens designte 64-Bit-Kerne als eigentliche Prozessoren für Anwendungen sowie einen kleineren Kern zur Systemkontrolle und -verwaltung.

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. BWI GmbH, bundesweit

Der U54-MC von Sifive ist vor allem für den Einsatz im Embedded-Bereich gedacht und hier vor allem für jene Aufgaben, die die Verwendung eines vollständigen Betriebssystems erfordern wie etwa: "KI, maschinelles Lernen, Netzwerk, Gateways sowie smarte IoT-Geräte". Als Betriebssystem kann neben FreeBSD das auf vielen Embedded-Geräten genutzte Linux für RISC-V eingesetzt werden.

Die neue CPU-Architektur wird bisher von den GNU Binutils und GCC voll unterstützt. Der Code für den Linux-Kernel soll nach derzeitigen Planungen mit Linux 4.15 Mitte Januar 2018 stabil erscheinen, die Unterstützung für RISC-V in der Glibc dann Anfang Februar mit Version 2.27. Linux-Distributionen können dann weitgehend mit Upstream-Komponenten ihre Systeme bauen und sind nicht mehr direkt auf extern gepflegte Codezweige angewiesen.

Konkurrenz für ARM Cortex A35

Die Kerne des U54-MC laufen mit 1,5 GHz Takt, verwenden je 32 KByte L1-Daten- sowie 32 KByte L1-Instruktionen-Cache und teilen sich einen kohärenten 2-MByte-L2-Cache. Hinzu kommen Interrupt-Controller und die Möglichkeit zum Hardware-Debugging. Peripheriegeräte und Chips sollen per Tile-Link-Bus integriert werden können, das als RISC-V-Alternative zu ARMs Advanced Microcontroller Bus Architecture (AMBA) dient.

Zum Vergleich und als Konkurrenz zu dem U54-MC listet Sifive die ARM Cortex A35 auf, die ähnliche technische Eigenschaften aufweisen, nur eben den lizenzpflichtigen Befehlssatz von ARM nutzen. Gefertigt wird der U54-MC im 28-nm-HPC-Verfahren von TSMC. Interessierte Kunden können sich für einen frühzeitigen Zugang zu den Chips registrieren. Entwicklerplatinen mit dem Quadcore U54-MC sollen im ersten Quartal 2018 bereitstehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 99,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Lorphos 16. Nov 2017

Auf der Webseite ist die Rede von "IP", insofern ist es vielleicht nur ein Design?


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

    •  /