Abo
  • IT-Karriere:

CPU-Prototyp: Intels Haswell braucht für Heaven-Benchmark 8 Watt

IDF

Nicht 10 wie versprochen, sondern nur 8 Watt Leistung hat Intels nächste Architektur Haswell bei einer Demo in San Francisco aufgenommen. Dieser Wert wurde beim anspruchsvollen Grafikbenchmark Heaven erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Entwicklungsplattform mit der Ultrabook-Variante von Haswell
Entwicklungsplattform mit der Ultrabook-Variante von Haswell (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

In seiner sonst an Neuheiten armen Keynote-Ansprache zur Eröffnung des IDF hat Intel-Vize David Perlmutter eine Entwicklungsplattform mit der Ultrabook-Variante von Haswell vorgeführt. Die soll eine TDP von 10 Watt aufweisen, wie Intel schon vor der Veranstaltung bestätigte.

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden

Dass es auch bei hoher Grafiklast mit noch weniger Energie geht, zeigte Perlmutter mit dem Grafikbenchmark Heaven von Unigine. Ein Ivy Bridge nahm dabei rund 17 Watt auf, Haswell zwischen 7 und 8 Watt. Das ist vor allem deswegen beeindruckend, weil beide Designs in derselben Strukturbreite von 22 Nanometern gefertigt werden. Intel muss hier sowohl die Architektur als auch den Herstellungsprozess optimiert haben.

  •  
  •  
  •  
  •  
  • Knapp 8 Watt braucht Haswell, die 4. Core-Generation, für Heaven. (Fotos: Nico Ernst/Golem.de)
  •  
  •  
  •  
Knapp 8 Watt braucht Haswell, die 4. Core-Generation, für Heaven. (Fotos: Nico Ernst/Golem.de)

Die für Grafiktests sonst interessanteste Funktion von Heaven, die Tessellation, hatte Intel für seine Vorführung auf beiden Systemen aber abgeschaltet. Das ist, anders als bei der ersten DirectX-11-Demo des Unternehmens, diesmal keine Mogelei, weil der ausgeblendete Knopf "Tessellation" im Programm stets angezeigt wird. Heaven lief zudem im Demo-, nicht im Benchmark-Modus, der Framecounter war ausgeschaltet, Rückschlüsse auf die Performance waren also nicht möglich.

Perlmutter gab ob der Vorführung das vor zwei Jahren gesetzte Ziel als erreicht an: Gegenüber Sandy Bridge soll Haswell in Ruhe nur ein Zwanzigstel der Leistung aufnehmen. Das wird für längere Laufzeiten bei Notebooks sorgen, die nach den neuen Ultrabook-Vorschriften für Haswell-Geräte nun 9 Stunden Idle durchhalten sollen. Es ist aber zu befürchten, dass einige Hersteller nun an den Akkus sparen und den Anwendern so zugunsten von geringeren Preisen oder weniger Gewicht nicht die maximal machbaren Laufzeiten gönnen.

Nachtrag vom 13. September 2012, 4:35 Uhr

Wie Intel Golem.de sagte, war der Wert von 17.000 Watt für Ivy Bridge nur als Bezugspunkt gedacht und keine live vorgenommene Messung. Die Hintergründe finden sich in einer aktuellen Meldung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

Ovaron 13. Sep 2012

Massenweise! Allerdings mit AMDs E-Serie (Bobcat). Nun geht gleich wieder das gemecker...

nie (Golem.de) 13. Sep 2012

Intel hat ausführlich Stellung genommen: https://www.golem.de/news/kein-fake-intel...

staeff 12. Sep 2012

Na um den 46" Bildschirm, die Kamera und das WIFI zu betreiben. Ist doch klar!!!1!11 Wozu...

beaver 11. Sep 2012

Kein Wunder also.

Lala Satalin... 11. Sep 2012

Kann er ja nicht wissen, dass die Architektur sich grundlegend mit jeder Generation ändert.


Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /