Abo
  • Services:
Anzeige
Playstation Portable E-1000 mit Mips-CPU
Playstation Portable E-1000 mit Mips-CPU (Bild: Sony Computer Entertainment)

CPU-Entwickler: Mips wird verkauft, Patente gehen an ARM-Holding

Playstation Portable E-1000 mit Mips-CPU
Playstation Portable E-1000 mit Mips-CPU (Bild: Sony Computer Entertainment)

Der US-amerikanische Chipentwickler Mips wird in mehreren Teilen verkauft. Das Unternehmen selbst geht an Imagination, der größte Teil der Patente an die Holding, zu der auch ARM gehört. Doch nicht nur dem britischen Unternehmen könnte das nutzen.

Wie Mips und auch ARM mitteilen, wird das seit 1984 existierende Unternehmen Mips aufgeteilt und verkauft. Die Firma selbst, die zuletzt nur noch rund 150 Mitarbeiter gehabt haben soll, wird für 60 Millionen US-Dollar an das britische Unternehmen Imagination Technologies verkauft. Imagination ist vor allem für seine Grafikkerne der Serie PowerVR bekannt, die in vielen ARM-SoCs und Intels Atom stecken.

Anzeige

Der wertvollste Teil von Mips, die Technologie, wird in Form von 498 Patenten vom Investmentkonsortium Bridge Crossing LLC für 350 Millionen US-Dollar übernommen. 82 weitere Patente behält Mips selbst; die verkauften werden im Zuge der Transaktion kostenlos lizenziert.

Mips-Patente in gleicher Holding wie ARM, IBM und Intel

Bridge Crossing wiederum gehört zum Allied Security Trust, und hier kommt dann ARM ins Spiel. Der Chipentwickler, dessen Produkte die Mehrzahl der aktuellen Tablets und Smartphones antreiben, ist ebenfalls ein Tochterunternehmen des Trusts. Zu dem Gremium gehören auch andere Hardwareentwickler wie IBM, Intel und Motorola. Das Konsortium, das von seinen Mitgliedern finanziert wird, kauft Patente und lizenziert sie dann sehr günstig oder kostenlos für seine Mitglieder.

Insbesondere ARM erhält durch den Deal daher günstigen Zugriff auf die in fast 30 Jahren entwickelten Technologien von Mips. Während das Unternehmen in den 1990er Jahren noch große und leistungsfähige RISC-Prozessoren hergestellt hatte - zeitweise gehörte Mips auch SGI -, spezialisierte sich die Firma in den vergangenen Jahren, wie auch ARM, auf besonders energieeffiziente Chips.

So sind unter anderem in der PSP von Sony Prozessoren auf Basis des Designs R4000 von Mips verbaut, und in vielen Geräten der Unterhaltungselektronik kommen Mips-Bausteine zum Einsatz. Auch Android bis Version 4.1 wurde von Mips bereits auf die eigenen Prozessoren portiert. ARM wies auch darauf hin, dass durch die Übernahme Patentstreitigkeiten vermieden werden sollten, da sich die Interessen von ARM und Mips so weit überschnitten. Die Transaktionen sollen im ersten Quartal des Jahres 2013 abgeschlossen werden.


eye home zur Startseite
DooMRunneR 07. Nov 2012

Der Artikel ist irreführend. Allied Security Trust ist eine Paten-Holding, nicht mehr und...

DooMRunneR 07. Nov 2012

Nein, gehören sie nicht. Es ist auch kompletter Blödsinn das ARM Limited eine Tocher des...

Endwickler 07. Nov 2012

eine Liste mit den Mitgliedern des AST? Selbst auf ihrer HP (http://www...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Dataport, Hamburg
  4. OSRAM GmbH, Garching bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 1.029,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Evron | 12:25

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Nikolai | 12:22

  3. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Evron | 12:22

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 12:20

  5. Re: Was verbaut man da drin?

    Stefres | 12:18


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel