Abo
  • Services:

CPU-Architektur: Intels Skylake decodiert und rechnet mehr in einem Rutsch

Der Programmierleitfaden für Intels CPU-Architekturen zeigt: Die Skylake-Technik wurde im Frontend aufgebohrt, um mehr Befehle pro Takt zu den zusätzlichen Ausführungseinheiten zu schicken. Die Caches reagieren zwar langsamer, übertragen aber dann mehr Daten.

Artikel veröffentlicht am ,
Core i7-6700K mit Skylake-Architektur
Core i7-6700K mit Skylake-Architektur (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Intel hat seinen Programmierleitfaden für die hauseigenen CPU-Architekturen aktualisiert und um die Skylake-Technik erweitert (PDF). Dem Dokument zufolge hat Intel bei der neuen Architektur vor allem das Frontend überarbeitet und an der Geschwindigkeit der Caches gearbeitet, das Backend hingegen entspricht entgegen bisheriger Aussagen der Haswell-Architektur.

Stellenmarkt
  1. DGQ Service GmbH über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Frankfurt am Main
  2. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg

Im Frontend sind wie gehabt vier Decoder verbaut, die herbeigeholte Instruktionen in Mikrobefehle umarbeiten. Anders als alle Core-Architekturen ab Haswell kann die Skylake-Technik allerdings fünf bis sechs statt vier Mikrobefehle (µOps) pro Taktzyklus decodieren. Wenn Intel jedoch von µOps spricht, sind damit teilweise verschmolzene Assembler-Befehle gemeint, die Intel Macro- statt Micro-Ops nennt und seit der Core-Architektur verwendet.

  • Blockdiagramm der Skylake-Architektur (Bild: Intel)
Blockdiagramm der Skylake-Architektur (Bild: Intel)

Die Caches, aus denen das Frontend seine Daten bezieht, hat Intel stark verbessert - das zeigte bereits unser Test. Die Dokumentation verrät, dass die höhere Geschwindigkeit nicht von ungefähr kommt: Zwar ist die Transferrate der Puffer massiv angestiegen, die Latenzen aber auch. Bis der L2-Puffer reagiert, dauert es bei Skylake im besten Fall 12 Taktzyklen, bei Haswell nur 11. Auch der L3-Cache braucht bei der Zugriffsdauer etwas länger als bei Haswell, hier sind es im besten Fall 44 statt 34 Zyklen.

Verglichen mit Haswell ergeben die flotteren Caches und das beschleunigte Frontend Sinn, da bei dieser Architektur die Anzahl der Scheduler-Ports und der angeschlossenen Funktionseinheiten erhöht wurde. Dazu zählte eine vierte Integer-ALU, die in dieser Form auch bei Skylake vorhanden ist - durch die schnellere Datenanlieferung bekommt das Rechenwerk nun mehr Arbeit ab. Das ist beispielsweise für Hyperthreading (SMT) interessant.

Mehr Ports oder Funktionseinheiten gibt es bei Skylake ebenfalls - ein Punkt, über den Intel bisher nicht sprechen wollte. Neu sind eine weitere Vector-Shift- und eine Multiplikationseinheit. Instruktionen wie (v)pmul sind allerdings für AVX-Berechnungen gedacht, wovon nur wenige Programme profitieren. Das ist bei vergleichsweise neuen Befehlssätzen allerdings üblich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (zusammen mit G703/903 Lightspeed in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten)
  2. 699€ statt 1.199€ im Vergleich
  3. (u. a. HP Omen 1100 Gaming-Tastatur für 49,99€ statt 79,99€ und HP 15.6" Topload Tasche...
  4. 86,90€ statt 119,40€ im Vergleich

Sharra 29. Okt 2015

3 Wochen, nachdem der Thread eigentlich schon ausgelutscht ist, diese Aussage zu bringen...

nille02 07. Okt 2015

Das hängt von der Qualität und der geforderten Geschwindigkeit ab. H265 und VP9 sind...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
      K-Byte
      Byton fährt ein irres Tempo

      Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
      3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

        •  /