Abo
  • Services:

CPU: Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August

Mit dem Ryzen Threadripper 1900X plant AMD eine weitere CPU mit 60 PCIe-Gen3-Lanes und Quadchannel-DDR4-Interface. Der Chip bildet mit acht Kernen den Einstieg für die X399-Plattform und kostet weniger als Intels Skylake-X-Octacore.

Artikel veröffentlicht am ,
Ryzen Threadripper PIB
Ryzen Threadripper PIB (Bild: AMD)

AMD hat auf dem Vega & Threadripper Tech Day eine dritte CPU für die X399-HEDT-Plattform (Highend Desktop) angekündigt: Der Ryzen Threadripper 1900X ergänzt das bisherige Portfolio aus 1950X und 1920X und kostet 550 US-Dollar vor Steuern. Er weist acht Kerne auf, intern verwendet AMD allerdings zwei teildeaktivierte Zeppelin-Dies, damit der Prozessor die volle Ausstattung von 60 PCIe-Gen3-Lanes und vier DDR4-Speicherkanälen aufweist.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Offensichtlich wurde das spätestens nachdem Romand 'der8auer' Hartung einen Threadripper geköpft, also den verlöteten Metalldeckel (Heatspreader) entfernt hatte. Das dazugehörige Video ist mittlerweile offline, es zeigt jedoch ein Package mit vier Chips. Davon sind zwei diagonal angeordnete aktiv, die beiden anderen dienen offenbar als Stabilisator. Es ist anzunehmen, dass diese zwei Prozessoren keine funktionierenden CPUs, sondern defektes Silizium sind.

KerneBasis / Boost (16C)XFR (4C)L3$SpeicherTDPPreis
1950X16 + SMT3,4 GHz / 3,7 GHz4,2 GHz32 MByteDDR4-2667 (SR)180 Watt1.040 Euro
1920X12 + SMT3,5 GHz / 3,7 GHz4,2 GHz32 MByteDDR4-2667 (SR)180 Watt830 Euro
1900X8 + SMT3,8 GHz / ? GHz4,2 GHz16 MByteDDR4-2667 (SR)180 Watt? Euro
Spezifikationen von AMDs Ryzen Threadripper

Der Ryzen Threadripper 1900X verfügt über einen Basistakt von 3,8 GHz und einen Boost von 4,0 GHz. Wie schnell die Transistoren mit XFR (Extended Frequency Change) schalten, hält AMD bisher noch unter Verschluss - zumindest beim Topmodell dürften mindestens 4,1 GHz anliegen. Selbst der Ryzen Threadripper 1900X sollte also eine minimal höhere Leistung erreichen als der Ryzen 7 1800X, wobei der Fokus auf den zusätzlichen Lanes (60 statt 20, zudem 4 für den Chipsatz) und dem doppelt so breiten Interface liegt.

  • Geköpfter Ryzen Threadripper (Foto: der8auer)
  • Verfügbarkeit des Ryzen Threadripper 1900X (Bild: AMD)
  • Daten des Ryzen Threadripper 1900X (Bild: AMD)
Geköpfter Ryzen Threadripper (Foto: der8auer)

Während der 1950X und der 1920X ab dem 10. August 2017 verfügbar sein sollen, schiebt AMD den 1900X am 31. August hinterher. Mit 550 US-Dollar ist er etwas günstiger als Intels Core i7-7820X, dieser ist unserer Schätzung nach aber ein wenig schneller. Der Sockel TR4 für Ryzen Threadripper erfordert neue Luftkühler, bisherige Wasserkühler sind teilweise kompatibel.

Offenlegung: Golem.de hat auf Einladung von AMD an der Präsentation in Los Angeles teilgenommen. Die Reisekosten wurden zur Gänze von AMD übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben seitens Dritter.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

finzi 31. Jul 2017

Jap, aber aktuell gibt es imho keine 32GB UDIMMs und keine AMD ITX Boards mit mehr als 2...

dEEkAy 31. Jul 2017

Ich denke mit einem 8 Kernen in dieser Kategorie fährt man für's Gaming ganz gut. Man...

DY 31. Jul 2017

somit ist schon der 1200 er für mich Overkill. Gute Leistung beim TR, vor allem 60 Lanes!!


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /