Covpass-App: Die wichtigsten Antworten zum digitalen Impfnachweis

Wie komme ich an einen digitalen Impfnachweis? Und was kann damit ermöglicht werden? Wir haben ein FAQ zur Covpass-App zusammengestellt.

Ein Bericht von veröffentlicht am
Die Covpass-App kann digitale Impfzertifikate importieren.
Die Covpass-App kann digitale Impfzertifikate importieren. (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

In Deutschland ist in dieser Woche die Infrastruktur für den digitalen Impfnachweis an den Start gegangen. Damit sollen alle geimpften Personen in den kommenden Wochen ihre Covid19-Impfung auf digitale Weise nachweisen können. Wir beantworten dazu die wichtigsten Fragen.

Wie komme ich an den digitalen Impfnachweis?

Inhalt:
  1. Covpass-App: Die wichtigsten Antworten zum digitalen Impfnachweis
  2. Welche Daten speichert der QR-Code?

Das ist unterschiedlich und hängt davon ab, ob die vollständige Impfung schon erfolgt ist oder erst in den kommenden Wochen und Monaten vorgesehen ist.

Laut Robert-Koch-Institut (RKI) werden die Impfzertifikate als QR-Code von nun an schrittweise von den Impfzentren, Ärzten und Apotheken ausgestellt. Für jede einzelne Impfung gibt es einen QR-Code.

Den bereits vollständig in den Impfzentren der Bundesländer Geimpften werden die QR-Codes in der überwiegenden Zahl der Bundesländer per Post nachversandt oder durch Online-Portale zur Verfügung gestellt. Wer in einer Arztpraxis geimpft wurde oder wird, kann vom impfenden Arzt das Impfzertifikat erhalten.

Stellenmarkt
  1. Spezialistin Grundsatzfragen-Schwerpunkt IT (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. Ingenieur / Techniker (w/m/d) für Automatisierungstechnik
    REX Automatisierungstechnik GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Ebenfalls ist möglich, sich den QR-Code von einem Hausarzt oder in der Apotheke aushändigen zulassen. Dies ist aber nur dann möglich, wenn die vollständige Impfung beispielsweise über den gelben Impfpass oder andere Bescheinigungen nachgewiesen werden kann. Die Apotheken sollen die Echtheit des Nachweises dann überprüfen.

Es ist kein Problem, wenn zwei unterschiedliche Impfstoffe verimpft worden sind. Jedoch müssen die Impfstoffe innerhalb der EU anerkannt sein.

Kann ich die QR-Codes importieren, die ich bisher bei den Impfungen erhalten habe?

Nein, die bisherigen QR-Codes sind noch nicht für den digitalen Impfnachweis geeignet.

Wo finde ich ausstellende Apotheken?

Auf dem Portal mein-apothekenmanager.de kann man nach Apotheken in der Nähe suchen, die digitale Impfnachweise ausstellen. Der Deutsche Apotheker-Verband (DAV) geht davon aus, dass von den 19.000 Apotheken in Deutschland sehr schnell etliche das Angebot aufbauen und bald eine Zahl "im vierstelligen Bereich" erreicht wird.

Tolle Technik-Deals und viele weitere Schnäppchen

Kann ich das Zertifikat online erhalten?

Laut RKI soll das möglich sein. Aber ein solches Online-Portal existiert bislang noch nicht.

Wie kann ich den QR-Code importieren?

Für das Einlesen des digitalen Impfnachweises wurde eine neue App entwickelt, die sogenannte Covpass-App. Diese steht seit dem 10. Juni 2021 in den Appstores von Apple, Google und Huawei zur Verfügung.

Die App verspricht "absolute Sicherheit" der gespeicherten Daten. Es können mehrere Impfzertifikate importiert werden. Die Daten werden lediglich lokal gespeichert.

Die Impfnachweise lassen sich zudem über die Corona-Warn-App der Bundesregierung importieren. Auch diese App kann mehrere Zertifikate verwalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Welche Daten speichert der QR-Code? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Artikel
  1. Project Hazel: Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende
    Project Hazel
    Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende

    Die erste Charge von Razers Project Hazel kommt erst in einigen Monaten. Derweil will Razer Verbesserungen an der Maske vornehmen.

  2. Microsoft: Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    Microsoft
    Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt

    Ungenaue Vorhersagen und matschige Schrift: Die Wetter-App in Windows 10 stört einige. Gleiches gilt beim News-Feed. Beides ist versteckbar.

  3. Smartwatch: Apple Watch Series 8 soll Fieberthermometer erhalten
    Smartwatch
    Apple Watch Series 8 soll Fieberthermometer erhalten

    Fiebermessen mit der Apple Watch soll ab 2022 möglich werden. Auch eine Extremsport-Version soll kommen.

Teian 14. Jun 2021 / Themenstart

Bestimmt wieder so ein "Aber hey wir sind doch in der Cloud und das skaliert doch alles...

treysis 13. Jun 2021 / Themenstart

Und was sind KEINE Drittanbieter? Übrigens: Open Source. Aber uuhh ahhh. Aluhut.

treysis 13. Jun 2021 / Themenstart

Nö, ab nächster Woche.

Cerdo 12. Jun 2021 / Themenstart

Sobald die Pandemie oder "epidemiologische Lage" vorbei ist kann und wird man gerne...

treysis 11. Jun 2021 / Themenstart

Dann müsste man halt zusätzlich zum Smartphone auch noch eine Karte - u.U. sogar ein...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Xbox Series X aktuell bestellbar 499,99€ • Amazon-Geräte günstiger • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • Elden Ring vorbestellbar ab 59,99€ • Crucial MX500 500GB 48,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ [Werbung]
    •  /