Covid-19: Xi'an-Lockdown trifft Samsungs NAND-Fabs

In China muss Samsung den Ausstoß zweier Flash-Speicher-Fabs drosseln. Dort werden rund 15 Prozent der weltweiten Kapazität produziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung-Fab in Xi'an
Samsung-Fab in Xi'an (Bild: Samsung)

Aufgrund des Covid-19-bedingten Lockdowns in der chinesischen Stadt Xi'an ist Samsung gezwungen, die Produktion seiner beiden Werke an diesem Standort vorerst anzupassen. Der Lockdown sieht die Schließung aller lokalen Unternehmen vor, er verordnet strikte Kontaktbeschränkungen und selbst Straßen sind gesperrt.

Stellenmarkt
  1. ADAS R&D Director (m/w/d)
    Valeo Schalter und Sensoren, Bietigheim-Bissingen
  2. IT Support (m/w/d) IT Servicedesk und IT Logistik: Schwerpunkt MDM
    Rail Power Systems GmbH, München
Detailsuche

Samsung befindet sich eigenen Angaben zufolge aber im Gespräch mit den Behörden vor Ort, um die für die Aufrechterhaltung des Betriebs erforderliche Menge an Angestellten dennoch in der Fab zuzulassen. Derzeit sollen beide Fabs keinen Einschränkungen unterliegen, bei einem längeren Lockdown aber könnte die Produktion beeinflusst werden.

In Xi'an werden rund 40 Prozent aller NAND-Wafer von Samsung prozessiert, das entspricht etwa 15 Prozent der weltweiten Kapazität. Die Flash-Speicher-Chips werden für Consumer- und Server-SSDs sowie für Smartphones benötigt, stecken also in einer Vielzahl von Systemen. Zwar sollen noch genug Rohstoffe für einige Wochen oder gar Monate vorhanden sein, die reduzierte Mitarbeiteranzahl aber könnte sich mittelfristig negativ auswirken.

Preise sollen nicht steigen

Laut Trendforce sind daher vorerst keine Preissteigerungen für NAND-Flash oder darauf basierende Produkte zu erwarten. Jedoch sind Verzögerungen bei diversen Geräten wie Laptops nicht auszuschließen, da die Lieferkette nicht wie geplant ausgestattet werden kann. Ungeachtet dessen ist mit einem leichten Rückgang von 10 bis 15 Prozent bei den NAND-Preisen im ersten Quartal 2022 zu rechnen, sagen die Speicheranalysten.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
  2. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Xi'an ist die Hauptstadt der chinesischen Provinz Shaanxi, welche sich fast genau in der Mitte des Landes befindet. In Xi'an leben über 8 Millionen Menschen, in der Metropolregion knapp 13 Millionen. Am vergangenen Montag lag die Zahl der Neuinfektionen bei 650, was den schwersten Corona-Ausbruch seit mehr als anderthalb Jahren darstellt.

Nachtrag vom 30. Dezember 2021, 11:55 Uhr

Auch der Speicherhersteller Micron vermeldet, dass die Produktion in Xi'an derzeit eingeschränkt ist, allerdings DRAM statt NAND.

Nachtrag vom 26. Januar 2022, 16:50 Uhr

Laut Samsung wird in der Fab wieder regulär gearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /