Covid-19: Xi'an-Lockdown trifft Samsungs NAND-Fabs

In China muss Samsung den Ausstoß zweier Flash-Speicher-Fabs drosseln. Dort werden rund 15 Prozent der weltweiten Kapazität produziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung-Fab in Xi'an
Samsung-Fab in Xi'an (Bild: Samsung)

Aufgrund des Covid-19-bedingten Lockdowns in der chinesischen Stadt Xi'an ist Samsung gezwungen, die Produktion seiner beiden Werke an diesem Standort vorerst anzupassen. Der Lockdown sieht die Schließung aller lokalen Unternehmen vor, er verordnet strikte Kontaktbeschränkungen und selbst Straßen sind gesperrt.

Samsung befindet sich eigenen Angaben zufolge aber im Gespräch mit den Behörden vor Ort, um die für die Aufrechterhaltung des Betriebs erforderliche Menge an Angestellten dennoch in der Fab zuzulassen. Derzeit sollen beide Fabs keinen Einschränkungen unterliegen, bei einem längeren Lockdown aber könnte die Produktion beeinflusst werden.

In Xi'an werden rund 40 Prozent aller NAND-Wafer von Samsung prozessiert, das entspricht etwa 15 Prozent der weltweiten Kapazität. Die Flash-Speicher-Chips werden für Consumer- und Server-SSDs sowie für Smartphones benötigt, stecken also in einer Vielzahl von Systemen. Zwar sollen noch genug Rohstoffe für einige Wochen oder gar Monate vorhanden sein, die reduzierte Mitarbeiteranzahl aber könnte sich mittelfristig negativ auswirken.

Preise sollen nicht steigen

Laut Trendforce sind daher vorerst keine Preissteigerungen für NAND-Flash oder darauf basierende Produkte zu erwarten. Jedoch sind Verzögerungen bei diversen Geräten wie Laptops nicht auszuschließen, da die Lieferkette nicht wie geplant ausgestattet werden kann. Ungeachtet dessen ist mit einem leichten Rückgang von 10 bis 15 Prozent bei den NAND-Preisen im ersten Quartal 2022 zu rechnen, sagen die Speicheranalysten.

Xi'an ist die Hauptstadt der chinesischen Provinz Shaanxi, welche sich fast genau in der Mitte des Landes befindet. In Xi'an leben über 8 Millionen Menschen, in der Metropolregion knapp 13 Millionen. Am vergangenen Montag lag die Zahl der Neuinfektionen bei 650, was den schwersten Corona-Ausbruch seit mehr als anderthalb Jahren darstellt.

Nachtrag vom 30. Dezember 2021, 11:55 Uhr

Auch der Speicherhersteller Micron vermeldet, dass die Produktion in Xi'an derzeit eingeschränkt ist, allerdings DRAM statt NAND.

Nachtrag vom 26. Januar 2022, 16:50 Uhr

Laut Samsung wird in der Fab wieder regulär gearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Custom Keyboard
Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro

Die Switches haben das 64-fache Volumen und das Gehäuse ist menschenhoch: Ein Youtuber baut eine absurd große Tastatur für absurd viel Geld.

Custom Keyboard: Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro
Artikel
  1. Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
    Super Nintendo
    Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

    Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

  2. Twitter: Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld
    Twitter
    Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld

    Weltweit hat Twitter angeblich schon einige Hunderttausend zahlende Nutzer. Das dürfte die Finanzprobleme aber nur wenig mildern.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /