Covid 19: Smartphone-Produktion wegen Corona stark gesunken

2021 erwarten Marktforscher einen generellen Aufschwung im Smartphone-Markt, für Huawei könnte es aber schlecht aussehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Für Huawei soll 2021 kein gutes Jahr werden - im Bild das P40 Pro.
Für Huawei soll 2021 kein gutes Jahr werden - im Bild das P40 Pro. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Das Marktforschungsinstitut Trendforce hat in einer Analyse festgestellt, dass die globale Produktion von Smartphones 2020 auf 1,25 Milliarden Geräte gesunken ist. Das sind elf Prozent weniger als noch 2019, als knapp 1,4 Milliarden Geräte hergestellt wurden.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer*in eGovernment (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Technischer Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d) Bereich Produktentwicklung, Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
Detailsuche

Bereits von 2018 auf 2019 ist die Produktion von Smartphones gesunken, allerdings nicht in so starkem Ausmaß. Die Marktforscher machen die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen in der Produktion wie auch im Einzelhandel für den Absturz verantwortlich. Die erfolgreichsten Smartphone-Produzenten 2020 waren, in absteigender Reihenfolge, Samsung, Apple, Huawei, Xiaomi, Oppo und Vivo.

Für das Jahr 2021 rechnet Trendforce mit einer Erholung des Marktes. Die Prognose der weltweiten Produktion soll mit 1,36 Milliarden nur knapp unter dem Ergebnis des Jahres 2019 liegen. Verglichen mit dem Jahr 2020 entspräche dies einer Steigerung von neun Prozent, es wäre zudem die erste Steigerung im Smartphone-Markt seit 2017.

Huawei soll es 2021 schwer haben

Für Samsung, Apple, Xiaomi, Oppo und Vivo erwartet Trendforce Steigerungen der Produktion, Huaweis Aussichten sehen die Marktforscher hingegen negativ. Gründe dafür sind das Handelsembargo der USA, dessen Abschaffung alles andere als sicher ist, sowie der Produktionseinbruch durch den Verkauf der Tochtermarke Honor. Stattdessen erwartet Trendforce, dass der Hersteller Transsion in die Top 6 aufsteigt und Huawei auf Rang 7 rutscht.

Für 2021 erwarten die Marktforscher zudem eine verstärkte Produktion von 5G-Smartphones, was vor allem am chinesischen Markt liegen soll. Der weltweite Anteil an 5G-fähigen Smartphones soll von aktuell 19 Prozent auf 37 Prozent steigen, 60 Prozent der Geräte sollen in China vertreten sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nachfolger von Windows 10
Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird

Bei Windows 11 kommt viel Neues hinzu, auf der anderen Seite entfernt Microsoft eine Menge Ballast - eine Übersicht.
Von Oliver Nickel

Nachfolger von Windows 10: Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird
Artikel
  1. NFC: Gesetzesänderung könnte Apple Pay öffnen
    NFC
    Gesetzesänderung könnte Apple Pay öffnen

    Der Bundesrat hat eine Änderung am Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz beschlossen, die es Banken leichter machen soll, Zugang zu Apples NFC-Schnittstelle zu bekommen.

  2. Chris Roberts' Vision: Nach einem Jahr Pause kehren wir zu Star Citizen zurück
    Chris Roberts' Vision
    Nach einem Jahr Pause kehren wir zu Star Citizen zurück

    Star Citizen und die Community sind inzwischen ein ganzes Stück sympathischer geworden. Trotzdem ist hier weniger fertig als gedacht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. World Update: Deutschland wird schöner im Flight Simulator
    World Update
    Deutschland wird schöner im Flight Simulator

    Die Region für das nächste World Update steht fest: Österreich, Deutschland und die Schweiz werden im Flight Simulator optimiert.

M.P. 06. Jan 2021

Dann hat sich das geändert - im Frühjahr, als viele gleichzeitig mit dem Homeoffice...

AlexanderSchork 05. Jan 2021

Also wenn man die Marken OnePlus, Oppo, Vivo, Realme zusammenrechnet, kommen sie auf ca...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate: Ryzen 7 5800 X 359€, Ryzen 5 5600 X 249€ • Gigabyte Z490M 119,90€ • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Trust Gaming Audio-Zubehör • Kaspersky Flash Sale: 60% Rabatt auf Security-Programme [Werbung]
    •  /