Covid-19-Pandemie: Genfer Autosalon auch für 2021 abgesagt

Eine der ersten europäischen Großveranstaltungen, die 2020 wegen Corona abgesagt wurde, wird auch im kommenden Frühjahr nicht stattfinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Messen müssen umdenken - virtuell, weil sonst viruell.
Messen müssen umdenken - virtuell, weil sonst viruell. (Bild: New York Auto Show)

Die Coronapandemie wirft ihre Schatten voraus: Der Genfer Automobilsalon 2021 wurde wegen Bedenken der teilnehmenden Unternehmen bereits abgesagt. Eine Mehrheit der Aussteller habe dem Veranstalter mitgeteilt, dass sie auch 2021 nicht teilnehmen wollten.

Stellenmarkt
  1. Technischer Mitarbeiter für IT, OT & Automatisierungssysteme (m/w/d)
    Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Dessau-Roßlau
  2. Azure Engineer (w/m/d)
    Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
Detailsuche

Der Genfer Autosalon war die erste große Automobilveranstaltung außerhalb Chinas, die im März 2020 abgesagt wurde. Im Jahr zuvor hatten mehr als 600.000 Menschen die Messe besucht, die für ihre oft extravaganten Ausstellungsstücke bekannt war.

Mittlerweile sind die Veranstalter selbst in finanzielle Schwierigkeiten gekommen. Der Kanton Genf hatte ein Darlehen in Höhe von 16,8 Millionen Schweizer Franken angeboten, unter anderem aber die Bedingung gestellt, dass die Messe 2021 stattfindet. Nun soll die Messe verkauft werden.

2020 wurden alle großen Automessen und die meisten sonstigen Veranstaltungen abgesagt oder in den Herbst verschoben. Die Hersteller veranstalteten stattdessen virtuelle Messen.

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. November 2021, Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Salon International de l'Automobile ist nach Angaben der Messe die größte öffentliche Veranstaltung in der Schweiz. Seine wirtschaftlichen Auswirkungen auf den Kanton Genf werden auf rund 200 Millionen Franken pro Jahr geschätzt.

Den bisherigen Plänen nach soll die New York International Auto Show aber vom 2. bis 11. April 2021 stattfinden, nachdem sie 2020 erst in den August verschoben und dann ganz abgesagt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kickstarter
Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi

Auf Basis des Raspberry Pi CM 4 entsteht die Pibox. Mittels Carrier-Platinen können daran zwei 2,5-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden.

Kickstarter: Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi
Artikel
  1. Neuer Firmenname: Aus Facebook wird Meta
    Neuer Firmenname
    Aus Facebook wird Meta

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat den Namen der neuen Dachgesellschaft seiner Dienste genannt. Dieser lehnt sich stark an das geplante Metaversum an.

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate-Deals (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /