Covid-19: Die CES wird einen Tag früher enden

Nach Absagen diverser wichtiger Unternehmen, darunter Google, Mercedes und AMD, wird die Messe verkürzt.

Artikel veröffentlicht am ,
CES 2020
CES 2020 (Bild: Robyn Beck/AFP via Getty Images)

Die Consumer Electronics Show wird verkürzt: Wegen der Absagen diverser großer Aussteller hat der Veranstalter beschlossen, dass die Technikmesse in Las Vegas nur drei Tage dauern wird. Geplant waren vier Tage.

Stellenmarkt
  1. Produckt Owner - Master Data Architecture and Costumer Interface (m/w/d)
    LEDVANCE GmbH, Garching
  2. IT Security Officer Infrastruktur (m|w|d)
    MTU Aero Engines AG, München
Detailsuche

Die Messe finde statt, teilte die Consumer Technology Association (CTA) mit, die die Messe veranstaltet. Die Organisation bezeichnetet den Schritt als weitere zusätzliche Corona-Schutzmaßnahme.

Im vergangenen Jahr konnte die Messe nur digital stattfinden. 2022 soll die CES die erste Großveranstaltung der Tech-Industrie seit Ausbruch der Pandemie werden.

Wichtige Unternehmen sagen ab

Allerdings haben in den vergangenen Tagen eine Reihe von großen Unternehmen ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt. Sie begründeten den Schritt mit dem Auftauchen der neuen Omikron-Variante des Coronavirus.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Darunter sind etwa Hardware-Hersteller AMD, Intel und Lenovo oder die Internet-Konzerne Alphabet und Meta. Auch die Autohersteller BMW, Daimler und General Motors werden nicht an der Messe teilnehmen. Daimler wollte in Las Vegas das neue Elektroauto Mercedes EQXX vorstellen.

Laut CTA werden immer noch mehr als 2.200 Aussteller vor Ort sein. In den vergangenen zwei Wochen seien ungeachtet der Coronarisiken 143 Firmen dazugekommen. Die Veranstalter gingen schon vorher davon aus, dass die diesjährige CES kleiner ausfallen werde als vor der Pandemie üblich.

"Als weltweit einflussreichste Technologiemesse hält die CES unbeirrt an ihrem Versprechen fest, der Treffpunkt zu sein, um Produkte vorzustellen und Ideen zu diskutieren, die unser Leben verbessern", sagte CTA-Chef Gary Shapiro. "Wir verkürzen die Messe auf drei Tage und haben umfassende Gesundheitsmaßnahmen für die Sicherheit aller Besucher und Teilnehmer ergriffen."

Die CES beginnt am 5. Januar und endet am 7. Januar. Golem.de wird mit einem kleinen Team vor Ort sein und von neuen Produkten und anderen Neuigkeiten auf der Messe berichten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Spielebranche
Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
    Bundesservice Telekommunikation  
    Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

    Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Alternatives Android: Fairphone 4 mit /e/OS ab Werk erhältlich
    Alternatives Android
    Fairphone 4 mit /e/OS ab Werk erhältlich

    Fairphone bietet sein aktuelles Smartphone direkt mit dem Google-freien Betriebssystem /e/OS an - mit leichtem Aufpreis.

  3. Microsoft: 11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11
    Microsoft
    11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11

    Microsoft hat mit Windows 11 ein besseres Windows versprochen. Momentan fehlt aber viel und Funktionen werden hinter mehr Klicks versteckt.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /