• IT-Karriere:
  • Services:

Covid-19-Benachrichtigungen: Apple veröffentlicht iOS 13.7 als Beta

IOS 13.7 bietet eine Opt-in-Unterstützung für Covid-19-Benachrichtigungen ohne Herunterladen einer App. Wer infiziert ist, braucht die App trotzdem.

Artikel veröffentlicht am ,
Corona-Kontaktverfolgung mit dem Smartphone (Symbolbild)
Corona-Kontaktverfolgung mit dem Smartphone (Symbolbild) (Bild: iXimus/Pixabay)

Wer gedacht hat, dass iOS 13 bald durch iOS 14 abgelöst werde, irrt. Stattdessen testet Apple derzeit iOS 13.7 und iPadOS 13.7. Soeben ist die erste Entwickler-Beta und kurz danach auch die erste öffentliche Beta erschienen.

Stellenmarkt
  1. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  2. Erzbistum Paderborn, Paderborn

In der neuen Betriebssystemversion lässt sich auf dem iPhone die Exposure Notification API auf eine weitere Weise nutzen. Anwendende können die Kontaktverfolgung ohne eine App aktivieren.

Apple schreibt in den Veröffentlichungsnotizen: Mit iOS 13.7 können Sie sich für das Covid-19-Benachrichtigungssystem entscheiden, ohne dass Sie eine App herunterladen müssen. Die Verfügbarkeit des Systems hängt von der Unterstützung durch Ihre örtliche Gesundheitsbehörde ab.

Wer infiziert ist oder über mögliche Kontakte mit Infizierten gewarnt werden will, muss die landesspezifische App installieren.

In iPadOS 13.7 gibt es die Exposure Notification API nicht. Dort nahm Apple nur die üblichen unspezifischen Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen vor.

Für Entwickler ist die Beta 1 von iOS 13.7 und iPadOS 13.7 bereits verfügbar. Wann die erste Betaversion für reguläre Tester erscheint, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...
  2. 26,99€
  3. 3,50€
  4. 19,49€

smonkey 27. Aug 2020

Nur bringt es leider nichts ohne App, wenn er sich u.U. weder selbst als infiziert melden...

smonkey 27. Aug 2020

Bitte liebe Schreibende und Recherchierende, lasst diesen sprachlichen Unfug - es dient...

No Nonsense 27. Aug 2020

Die Idee, erst dann mehr installieren zu müssen, wenn es auch gebraucht wird ist gut...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Mobilfunk: Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G
Mobilfunk
Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G

Mit dem 5G-Standard ist der Sicherheitsforscher Karsten Nohl zufrieden. Die Sicherheitsprobleme im Mobilfunk haben eine andere Ursache.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Bundesnetzagentur Immer mehr nicht öffentliche Campusnetze in Deutschland
  2. 5G SA Telekom errichtet ersten 5G-Standalone-Standort
  3. Deutsche Messe Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

    •  /