Abo
  • Services:
Anzeige
Conversnitch
Conversnitch (Bild: Kyle McDonald/Screenhot: Golem.de)

Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch
Conversnitch (Bild: Kyle McDonald/Screenhot: Golem.de)

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

Die Aktivisten Brian House und Kyle McDonald wollen mit der Abhörlampe Conversnitch zeigen, mit welch einfachen Mitteln es möglich ist, Gespräche zu überwachen und automatisch auszuwerten. Conversnitch soll rund 100 US-Dollar kosten und besteht aus einem Raspberry Pi, einem Mikrofon, dem LED-Lichtmodul sowie einem Gehäuse, das aus einem Plastikblumentopf gebaut wurde.

Anzeige

Das Überwachungsinstrument wird wie eine gewöhnliche Lampe in eine Fassung gedreht und bezieht davon auch seinen Strom. Theoretisch kann das Gerät kontinuierlich betrieben werden und dürfte vor allem in der Öffentlichkeit kaum Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Der Audiomitschnitt wird über WLAN zu Amazons S3-Dienst hochgeladen, wobei immer 10-Sekunden-Abschnitte erfasst werden. Die Abhörlampe sucht selbstständig nach offenen WLANs in ihrer Umgebung und nutzt sie. Zum Transkribieren der Texte wird Amazons Mechanical Turk genutzt. Bei diesem Dienst arbeiten menschliche Helfer in aller Welt die ihnen gestellten Aufgaben zu mehr oder minder niedrigen Preisen ab. Die zuvor anonymisierten Mitschriften werden danach automatisch über Twitter veröffentlicht. Nach einem Bericht von Wired haben die beiden Aktivisten jedoch einige Tweets löschen müssen, weil der Verdacht bestand, dass sich die Turk-Mitarbeiter einige Texte ausgedacht haben.

Im projektbegleitenden Video wird unter anderem gezeigt, wie die Lampe in einem McDonald's-Schnellrestaurant, in einer öffentlichen Bibliothek oder einer Lampe in einem Park installiert wird. Ob das gestellte Aufnahmen sind, lässt sich schwer feststellen.

Auf Github haben die beiden den Code für ihr Projekt unter der MIT-Lizenz veröffentlicht. Baupläne für die Lampe selbst liegen aber nicht bei.

McDonald hatte mit einer ähnlichen Aktion schon viel Aufmerksamkeit erregt. 2011 installierte er auf einigen Rechnern in Apple Stores ein Programm, das automatisch Bilder von Kunden mit der in den Notebooks eingebauten Webcam machte und auf seinen Server kopierte. Dafür bekam er sogar Besuch vom Secret Service.

Die Aktivsten wollen mit der Überwachungslampe, deren Einsatz nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland illegal ist, auf die Bedrohung unserer Privatsphäre durch Geheimdienste aufmerksam machen.


eye home zur Startseite
f.funky4 16. Dez 2014

War es nicht so eine Lampe hier? http://www.funkelhaus.de/gelenkleuchte-5029010-47-1xe27...

ollem 26. Apr 2014

link: http://ck.is/newstweek

cb (Golem.de) 24. Apr 2014

Danke für den Hinweis, wurde korrigiert.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  2. Meierhofer AG, Berlin
  3. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  4. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:42

  2. Re: Noch in den Kinderschuhen, aber sehr interessant.

    DAGEGEN | 04:38

  3. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    gehtjanx | 04:36

  4. Re: flimmern

    gehtjanx | 04:33

  5. Re: Wo ist der Sinn?

    DAGEGEN | 04:19


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel