Abo
  • IT-Karriere:

Counter-Strike: Valve mahnt Glücksspiel-Seiten ab

Wegen Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen von Steam mahnt ein Anwalt von Valve nun Portale ab, die mit Waffenskins für Counter-Strike ihr Geld verdienen. Offenbar sollen die vermutlich illegalen Geschäfte so schnell wie möglich gestoppt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Counter-Strike: Global Offensive
Counter-Strike: Global Offensive (Bild: Valve)

Valve geht tatsächlich entschlossen gegen das mutmaßlich illegale Glücksspiel mit Waffen-Skins für Counter-Strike: Global Offensive vor. Jetzt ist im Netz die Kopie eines Briefes aufgetaucht, in dem die Betreiber von 23 entsprechenden Portalen aufgefordert werden, innerhalb von zehn Tagen nicht mehr gegen die Nutzungsbedingungen von Steam zu verstoßen. Andernfalls werde Valve alle anderen rechtlichen Möglichkeiten ergreifen.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)
  2. Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim

Nach Ansicht des Unternehmens verstoßen die 23 genannten Portale gegen die Nutzungsbedingungen, indem sie Nutzerkonten auf Steam für kommerzielle Zwecke verwenden. Das ist laut den AGB von Steam tatsächlich eindeutig ohne Einverständnis von Valve nicht zulässig. Ohne die Nutzerkonten können die Wetten auf Skins nicht sinnvoll abgewickelt werden.

Glücksspiel mit Waffen-Texturen

Das Geschäft mit den Skins war aus Wetten auf den Ausgang von Counter-Strike-Matches entstanden. Teilnehmer konnten für wenige Dollar bei Valve virtuelle Truhen kaufen, die - wie bei einer Lotterie - meist nur Nieten, aber manchmal eben auch Skins enthalten. Die wiederum ließen sich für viele Hundert, teils sogar Tausende US-Dollar verkaufen.

Valve hatte lange zugeschaut, wie sich das komplexe System aus Handel und vermutlich illegalem Glücksspiel allmählich aufgebaut hatte. Ziemlich sicher hat Valve den Skin-Portalen auch bei der Lösung von technischen Problemen und Ähnlichem geholfen. Seit einigen Tagen geht die Firma gegen die Branche vor. Mitte Juli 2016 hatte sie etwa bekanntgegeben, dass die OpenID API von Steam nicht mehr für Skin-Wetten verwendet werden darf.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. mit Gutschein: NBBX570

ThadMiller 26. Jul 2016

Das mit den hohen Preisen geht wiederum auch nur auf externen Seiten > risky... Auf STEAM...

BingBong 22. Jul 2016

Die Verkaufsseiten ermögliches es Gambling-Seiten ja erst echtes Geld zu verdienen. Ohne...

mgra 22. Jul 2016

Ich selbst weis das, besitze selbst genug Skins und habe auch ein paar mal gewettet...

deadeye 21. Jul 2016

Valve sägt gerade am eigenen Ast. Sie haben z.B. die Restriktionen für CS:GO Gameserver...

Lord Gamma 21. Jul 2016

Das hat aber nichts mit dem Öffnen von Truhen zu tun. Niemand hat um Truhen gewettet.


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    •  /