Abo
  • Services:

Counter-Strike: Global Offensive jetzt mit Deathmatch

Einfach mal nur ballern: Per Update liefert Valve für seine jüngste Counter-Strike-Version Global Offensive jetzt den Deathmatch-Modus nach.

Artikel veröffentlicht am ,
Counter-Strike Global Offensive
Counter-Strike Global Offensive (Bild: Valve Software)

Wer keine Lust auf teambasierte oder komplizierte Spielmodi hat und einfach nur ballern möchte, kann das jetzt auch in Global Offensive, der im August 2012 veröffentlichten Version von Counter-Strike. Als Update liefert Entwickler Valve das per Matchmaking und offline verfügbare Deathmatch nach. Laut den Entwicklern steht der Modus auf den Classic-Karten, aber auch auf Demolition und Arms Race zur Verfügung.

Auch die Spielbalance hat Valve grundlegend überarbeitet - nach eigenen Angaben gemeinsam mit Profispielern. Betroffen sind davon vor allem die Waffen. Dazu kommen eine Reihe kleinerer Neuerungen und Anpassungen, über die die ausführlichen Patch-Notes informieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

polarbär 04. Mär 2013

Naja zum Thema mit Recoil und CSS. Du kannst das Sprayen in CSS nicht recoil nennen, es...

tomatentee 25. Jan 2013

Genau so siehts aus :D Haters gonna hate, ich find das neue Recoil (größtenteils, P90...

tomatentee 25. Jan 2013

Also beim Ping unter 80 hatte ich bisher keine Probleme, außer leicht verzögerte Reg...

tomatentee 25. Jan 2013

Auf _se nicht :P

dEEkAy 25. Jan 2013

bah... ausgelutschtes genre


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /