Abo
  • IT-Karriere:

Cortex A72: ARMs neuer Top-Smartphone-Kern verdoppelt die Effizienz

Doppelt so schnell oder halbierte Leistungsaufnahme: ARMs CPU-Kern Cortex A72 für Smartphones soll effizienter arbeiten als sein A57-Vorgänger. Hinzu kommt ein Quadchannel-Speicherinterface.

Artikel veröffentlicht am ,
Cortex A72
Cortex A72 (Bild: ARM)

ARM hat seine neue und somit zweite 64-Bit-Generation für Smartphones und Tablets vorgestellt. Der neue Cortex A72 soll unter Dauerlast bis zu dreieinhalb Mal so flott rechnen wie der 2010 vorgestellte Cortex A15 oder bei gleicher Geschwindigkeit nur ein Viertel der Energie benötigen.

Stellenmarkt
  1. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Ein überarbeiteter Interconnect verbindet den Cortex A72 mit der Mali-T880-Grafik (Midgard-Architektur) und liefert ein 128 Bit breites Speicherinterface. Systems-on-a-Chip mit diesen Bauteilen werden im 16-nm-FinFET-Verfahren produziert, der Auftragsfertiger TSMC erwartet erste SoCs für Anfang 2016.

  • Ein SoC mit Cortex A72, Cortex A35, Mali-T880 und CCI-500 (Bild: ARM)
  • Cortex A72 im Überblick (Bild: ARM)
  • Der Cortex A72 soll doppelt so schnell sein wie der Cortex A57. (Bild: ARM)
  • Der Cortex A72 soll nur ein Viertel der Energie eines Cortex A15 benötigen. (Bild: ARM)
  • Blockdiagramm des Cortex A72 (Bild: ARM)
  • CCI-500 im Überblick (Bild: ARM)
  • Blockdiagramm des CCI-500 (Bild: ARM)
  • Blockdiagramm des CCI-500 (Bild: ARM)
  • Mali-T880 im Überblick (Bild: ARM)
  • Blockdiagramm der Mali-T880 (Bild: ARM)
Ein SoC mit Cortex A72, Cortex A35, Mali-T880 und CCI-500 (Bild: ARM)

Ein mit 16-nm-FinFETs hergestellter Cortex A72 soll ARMs eigenen Angaben zufolge unter konstanter Last ("Sustained Performance") mit 2,5 GHz takten - in größeren Geräten höher. Verglichen mit dem aktuellen Cortex A57 (64 Bit, 20-nm-Technik) verdoppelt der Cortex A72 die Geschwindigkeit oder halbiert die Leistungsaufnahme bei ähnlicher Geschwindigkeit.

Den alten und hitzigen Cortex A15 (32 Bit, 28-nm-Verfahren) schlägt der neue 64-Bit-Kern um den Faktor 3,5 oder liefert dessen Leistung bei nur einem Viertel des Energiebedarfs. In der Praxis dürfte der Abstand geringer sein, außer wenn beispielsweise eine halbe Stunde lang ein Spiel läuft.

Eine Vierergruppe von Cortex A72 kann wie mehrere Cortex A57 mit kleineren A53-Kernen kombiniert werden. Ein solches big.LITTLE-Gespann soll noch einmal 40 bis 60 Prozent sparsamer arbeiten als reine A72-Kerne, da die großen Recheneinheiten im Alltagsbetrieb nur selten anspringen.

  • Ein SoC mit Cortex A72, Cortex A35, Mali-T880 und CCI-500 (Bild: ARM)
  • Cortex A72 im Überblick (Bild: ARM)
  • Der Cortex A72 soll doppelt so schnell sein wie der Cortex A57. (Bild: ARM)
  • Der Cortex A72 soll nur ein Viertel der Energie eines Cortex A15 benötigen. (Bild: ARM)
  • Blockdiagramm des Cortex A72 (Bild: ARM)
  • CCI-500 im Überblick (Bild: ARM)
  • Blockdiagramm des CCI-500 (Bild: ARM)
  • Blockdiagramm des CCI-500 (Bild: ARM)
  • Mali-T880 im Überblick (Bild: ARM)
  • Blockdiagramm der Mali-T880 (Bild: ARM)
Der Cortex A72 soll doppelt so schnell sein wie der Cortex A57. (Bild: ARM)

Verbunden sind die Cortex-Kerne durch das neue CCI-500, den Cache Coherent Interconnect. In dem steckt ein Snoop-Filter, der die Speicherzugriffe der Kerne überwacht und eine Cache-Kohärenz herstellt. Das spart Energie und Bandbreite, weswegen bis zu vier statt zwei Kern-Cluster angeschlossen werden können.

Zudem verdoppelt der CCI-500 das Speicherinterface, nun sind Systems-on-a-Chip mit 128-Bit-Quadchannel möglich. Ein solches bietet bisher beispielsweise Snapdragon 805, Qualcomm hat aber einen eigenen Interconnect entwickelt. Das CCI-500 unterstützt LPDDR3- und LPDDR4-Speicher.

  • Ein SoC mit Cortex A72, Cortex A35, Mali-T880 und CCI-500 (Bild: ARM)
  • Cortex A72 im Überblick (Bild: ARM)
  • Der Cortex A72 soll doppelt so schnell sein wie der Cortex A57. (Bild: ARM)
  • Der Cortex A72 soll nur ein Viertel der Energie eines Cortex A15 benötigen. (Bild: ARM)
  • Blockdiagramm des Cortex A72 (Bild: ARM)
  • CCI-500 im Überblick (Bild: ARM)
  • Blockdiagramm des CCI-500 (Bild: ARM)
  • Blockdiagramm des CCI-500 (Bild: ARM)
  • Mali-T880 im Überblick (Bild: ARM)
  • Blockdiagramm der Mali-T880 (Bild: ARM)
Blockdiagramm des CCI-500 (Bild: ARM)

Die dritte Neuvorstellung ist die Mali-T880-Grafikeinheit, die anders als die Mali-T860 auf bis zu 16 statt 8 Shader-Cluster setzt und das YUV-Videoformat mit 10 Bit Farbtiefe pro Kanal beherrscht. Die höher taktende T880 wird mit dem V550-Prozessor kombiniert, der H.265-Videos mit 120 fps bei 3.840 x 2.160 Pixeln decodiert und encodiert. Die Ausgabe erfolgt über den 4K-fähigen DP550-Controller.

Über zehn Partner haben den A72-Kern laut ARM bereits lizenziert - darunter Hisilicon, MediaTek und Rockchip.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Impergator 04. Feb 2015

Moblie-Chips nähern sich immer weiter der Desktop-Leistung. Das Speicherinterface der GPU...


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /