Abo
  • Services:

Wichtige Informationen kommen ins Notebook

Cortanas zentrales Einstellungsmenü ist das Notebook - quasi eine Sammlung aller Informationen, mit denen die Sprachassistentin arbeitet. Hier trägt der Nutzer seine Interessen ein, ebenso bevorzugte Orte und ihm nahe stehende Personen. Zu den eingegebenen Vorlieben zeigt Cortana innerhalb der App Informationen an, beispielsweise zu Nachrichten oder dem Wetter. Cortana kann zu bevorzugten Orten sowie generell bei Terminen Verkehrsinformationen und eine rechtzeitige Routenbeschreibung anzeigen.

  • Windows Phones Sprachassistentin Cortana ist per Live Tile oder Suchtaste erreichbar. (Screenshot: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Nach dem Start wird der Nutzer häufig persönlich begrüßt, wenn er seinen Namen eingegeben hat. (Screenshot: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Cortana zeigt je nach gewählten Interessen ausgewählte Nachrichten und das Wetter an. (Screenshot: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Spracheingaben versteht Cortana sehr gut, hier fragten wir nach eine Pizzeria in der Nähe. (Screenshot: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Per Nachfrage können wir uns die einzelnen Suchergebnisse auf einer Karte anzeigen lassen. (Screenshot: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Cortana sucht uns auch gleich eine Route zum Restaurant heraus. (Screenshot: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch diese wird übersichtlich in einem Kartenabschnitt angezeigt. (Screenshot: Tobias Költzsch/Golem.de)
Spracheingaben versteht Cortana sehr gut, hier fragten wir nach eine Pizzeria in der Nähe. (Screenshot: Tobias Költzsch/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. persona service Recklinghausen, Herten

Bittet der Nutzer Cortana um Erinnerungen, werden diese im Notebook gesammelt angezeigt, ebenso der Verlauf der Musiksuche. Im Notebook werden auch weiterführende Einstellungen vorgenommen, wie unter anderem die Erlaubnis für Cortana, die E-Mails des Nutzers nach Reiseinformationen wie Flugbuchungen zu durchsuchen, oder wie Cortana den Nutzer nennen soll - beim Vornamen beispielsweise.

Die Spracherkennung von Cortana funktioniert sehr gut, unsere Anfragen werden in den meisten Fällen problemlos erkannt. Dabei merkt die Assistentin auch den Unterschied zwischen unserer Spracheingabe und Hintergrundgesprächen, die dann bei der Erkennung nicht berücksichtigt werden. Das gilt für Nokias Lumia 1020, auf das wir WP8.1 gespielt haben - andere Smartphones könnten hier anders reagieren.

Nachfragen möglich

Anders als Siri und auch Google Now erlaubt Cortana einen recht hohen Grad an Nachfragen. Auf die Feststellung, dass wir gerne Pizza essen würden, zeigt uns Cortana eine Auswahl an nahe liegenden Restaurants. Nun können wir uns per Sprachbefehl beispielsweise die erste Pizzeria auf einer Karte anzeigen lassen. Auf Nachfrage erklärt uns Cortana noch, wie wir am besten zum Restaurant gelangen und wie lange der Fußmarsch dauert. Anschließend können wir die Routenplanung starten. Hier werden auch gute Nahverkehrsoptionen angezeigt.

Dieses Frage-Antwort-Spiel wirkt auf uns zu keiner Zeit unnatürlich oder nervig, da Cortana ausführlich und informativ auf unsere Nachfragen antwortet. Gleichzeitig werden im Textfeld Vorschläge für Nachfragen angezeigt, was wir besonders am Anfang hilfreich fanden.

Verknüpfung mit Bing

Cortana ist mit Microsofts Suchmaschine Bing verknüpft, auf der viele Suchergebnisse basieren. Anders als Google Now ist Cortana aber nicht so clever, dass sie sich häufiger gesuchte Begriffe als Interessen merkt. So müssen beispielsweise häufig gesuchte favorisierte Sport-Teams manuell in das Notebook eingetragen werden.

 Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine StimmeBei Kontaktaufnahme erinnert werden 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. 229,99€ (zwei Stück für 359,98€)
  3. 149,99€
  4. (94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)

AmpMan 02. Mai 2014

und wieso genau? Bin ich ein armer unwissender weil ich Windows 8.1 und sogar ein Windows...

NixName 20. Apr 2014

:D Das beste an den Smartphones.

OmegaForce 17. Apr 2014

Ich mochte generell schon immer WP wollte mir auch seit meinem damaligen LG (WP7) immer...

ap (Golem.de) 17. Apr 2014

Doch beides und so offziell, dass es sogar eine FAQ dazu gibt ;) https://forum.golem.de...

Michael H. 17. Apr 2014

+111elf :D


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

      •  /