Abo
  • IT-Karriere:

Cortana Beta: Microsoft bereitet Sprachassistenten als separate App vor

Seit kurzem findet sich in Microsofts Appstore eine Betaversion von Cortana als Einzeldownload. Es ist nur ein kleiner Download und wohl eine Vorbereitung zur Entbündelung des Sprachassistenten. Laut Nutzerberichten funktioniert Cortana als App noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Sprachassistenz gibt es als Einzeldownload. (Symbolbild)
Microsofts Sprachassistenz gibt es als Einzeldownload. (Symbolbild) (Bild: Daniel Munoz/AFP/Getty Images)

Cortana gibt es jetzt auch als App für Windows 10. Das ist derzeit allerdings nicht für Endanwender gedacht, denn die haben Cortana auf ihren Systemen installiert. Zudem ist die App noch eine Betaversion. Vielmehr gehört es wohl zu Microsofts Strategie, Cortana formal vom Betriebssystem und der Textsuche zu lösen. Microsoft hat allerdings noch keine genauen Pläne bekanntgegeben.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Berlin
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen

Der Beschreibung zufolge macht die Cortana-App nichts anders verglichen mit dem im Betriebssystem integrierten Sprachassistenten. Die App reagiert auf Sprachbefehle und setzt diese wie gehabt um. Zumindest in der Theorie sollte das passieren. Glaubt man den ersten Erfahrungsberichten von US-Nutzern im Appstore, dann ist das derzeit noch nicht der Fall.

Einigen Nutzern zufolge gibt es von der App nur einen Dankensgruß nach der Installation. Microsoft bedankt sich für das Interesse an der App. Mehr passiert nicht.

Derzeit befindet sich Cortana als App im US-Store von Microsoft. Es gibt zwar auch einen deutschen Link, dort ist aber der Download noch nicht möglich. Zudem wurde die Seite noch nicht übersetzt. Als Mindestvoraussetzung wird ein x64er oder ARM64-basierter Rechner benötigt. Eine Xbox One kann auch genutzt werden. Zudem muss der Anwender Windows 10 mindestens in der Build-Version 18362 installiert haben. Die Downloadgröße beträgt 1,75 MByte. Das entspricht Windows 10 Version 1903. Das deutet darauf hin, dass die App letztendlich nur die Kernkomponenten von Cortana auf dem Betriebssystem aktiviert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

ML82 01. Jul 2019 / Themenstart

die frage besteht garnicht, sie wurde mit windows 10 eingeführt und ohne jede technische...

ldlx 01. Jul 2019 / Themenstart

dann deaktiviere/entferne Sie doch. Du musst das nicht nutzen.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

    •  /