Corsair One a100 im Test: Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Corsairs erster Komplett-PC mit Ryzen-CPU ist toll - bis auf einen rotierenden Makel.

Ein Test von veröffentlicht am
Corsair One a100
Corsair One a100 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Seit Frühling 2017 verkauft Corsair eigene Komplett-PCs wie den ursprünglichen One Pro (Test) oder den One i160 (Test). Allen diesen doppelt wassergekühlten Systemen war bisher eines gemeinsam: In ihnen rechnet ein Prozessor von Intel. Das ändert sich mit dem Corsair One a100, den es in drei Versionen mit AMDs Ryzen 3000 gibt. Wir haben das Topmodell mit 16 CPU-Kernen getestet und sind bis auf ein Detail erneut ziemlich begeistert.


Weitere Golem-Plus-Artikel
High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen
High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen

Ob Autos, Elektronik, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderung an Monitoring und Prozesslenkung.
Ein Bericht von Detlev Prutz


IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger


Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten
Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten

Dev-Update Microsoft, Amazon, Google - die Tech-Größen investieren massiv in KI-Coding-Werkzeuge. Zudem gibt es Tipps für bessere Zusammenarbeit.


    •  /