• IT-Karriere:
  • Services:

Corsair One a100: Verfügbarkeit und Fazit

Corsair verkauft den One a100 in drei Versionen: Die am wenigstens teure für 3.440 Euro ist mit einem Ryzen 9 3900X sowie 32 GByte, 500 GByte NVMe-SSD, 2 TByte HDD und einer Geforce RTX 2080 Super ausgestattet. Das ansonsten gleiche System, jedoch mit 1 TByte NVMe-SSD und einer Geforce RTX 2080 Ti, kostet 4.260 Euro. Das Topmodell mit identischer Ausstattung, aber einem Ryzen 9 3950X, schlägt mit 4.620 Euro zu Buche.

Fazit

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp

Nach drei Jahren mit den One-Systemen hat Corsair eine erste AMD-Version veröffentlicht, sie fällt dank guter Vorarbeit auch direkt überzeugend aus. Tatsächlich ist der One a100 der derzeit schnellste PC von Corsair, denn der 16-kernige Ryzen 9 3950X schlägt den 14-kernigen Core i9-10940X im One Pro i200 mit Leichtigkeit; eine Geforce RTX 2080 Ti steckt in beiden Rechnern. Das Intel-System hat jedoch 64 GByte statt 32 GByte Arbeitsspeicher und wird mit Windows 10 Pro statt Home ausgeliefert.

Auch verkauft Corsair den One Pro i200 für 5.000 Euro rein mit einer 2 TByte fassenden PCIe-Gen3-SSD, beim One a100 setzt der Hersteller auf eine schnellere PCIe-Gen4-SSD mit 1 TByte und eine Magnetfestplatte mit 2 TByte. Die HDD - der rotierende Makel - ist zumindest im stillen Raum vernehmbar, denn es fällt auf, wenn sie nach einer Weile in den Schlafmodus geschickt wird. In Anbetracht der Preise hätten wir rein eine SSD sowie mehr RAM und Windows 10 Pro beim One a100 für sinnvoller erachtet - zumindest beim Modell mit dem Ryzen 9 3950X.

Ungeachtet dessen ist der Corsair One a100 wie schon die aktuellen Intel-Versionen ein äußerst kompakter Rechner. Die doppelte Wasserkühlung überzeugt durch kaum hörbare Pumpen und einen ruhigen Lüfter im Deckel, auch die drei weiteren Propeller sind Silent-tauglich. Somit handelt es sich beim Corsair One a100 erneut um einen einzigartigen Komplett-PC, der leise und schnell und teuer ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Leise, flott, stromhungrig
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 42,99€

abufrejoval 23. Jun 2020

Ja, ja, das hat der Autor schon geschickt gemacht uns da auf die falsche Fährte zu...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /