Corsair: Elgato bringt neue 4K60-Capture-Karte mit HDR10

Elgatos neue Streaming- und Capture-Karte kann jetzt auch mit HDR10 umgehen. Außerdem wurde der Platzbedarf der Karte deutlich reduziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Für Spieler mit Streamingambitionen gibt es eine neue Karto von Elgato. (Symbolbild)
Für Spieler mit Streamingambitionen gibt es eine neue Karto von Elgato. (Symbolbild) (Bild: Hu Chengwei/Getty Images AsiaPac)

Die mittlerweile zu Corsair gehörende Marke Elgato hat eine neue Karte fürs Streaming auf den Markt gebracht. Die 4K60 Pro MK.2 genannte Karte folgt laut der Presseaussendung der 4K60 und unterscheidet sich vor allem darin, auch HDR10-Inhalte aufzeichnen zu können. Die Karte beherrscht außerdem einen 240-Hz-Passthrough. Zudem ist die Karte deutlich kompakter als der Vorgänger. Ob ein Slotblech für kleinere Gehäuse beigelegt wird, gibt Elgato nicht explizit an, betont aber, dass die neue Karte problemlos in kleinen Gehäusen verbaut werden kann.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) Bereich IT-Infrastruktur
    J. Schmalz GmbH, Glatten
  2. Softwareentwickler für Embedded Systems (m/w/d)
    MRU Messgeräte für Rauchgase und Umweltschutz GmbH, Neckarsulm-Obereisesheim
Detailsuche

Während die PCIe-Karte mit 4K60+HDR10 aufzeichnen kann, streamt sie die Inhalte in 1080p60 an Zuschauer. Elgato verspricht zudem, dass es keine sichtbare Verzögerung zwischen Streaming und Spielen gibt. Wer will, kann auch mehrere 4K60 Pro MK.2 in seinen Rechner einbauen, um mehr Zuspielquellen zu unterstützen.

Der Preis in der deutschen Pressemitteilung wurde mit rund 250 US-Dollar angegeben. Hier müssen noch steuerliche Abgaben je nach US-Bundesstaat dazugerechnet werden. Nichtsdestotrotz ist Elgatos MK.2 auch zu deutschen Preisen bereits verfügbar, wie Corsair angibt. Eine kurze Stichprobe ergab allerdings noch keine Verfügbarkeit bei einschlägigen Fachhändlern.

  • Elgatos neue Karte (Bild Elggato)
Elgatos neue Karte (Bild Elggato)

Nachtrag vom 20. August 2019, 12:43 Uhr

Corsair hat den Preis auf seiner Homepage mit rund 250 Euro angegeben

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Delegated Recovery: Github beendet Account-Recovery über Facebook
    Delegated Recovery
    Github beendet Account-Recovery über Facebook

    Die von Facebook eingeführte Möglichkeit, beim Zurücksetzen von Passwörtern nicht mehr auf E-Mail zu setzen, konnte sich nicht durchsetzen.

  2. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  3. Lieferdienst: Delivery Hero steigt bei Gorillas ein
    Lieferdienst
    Delivery Hero steigt bei Gorillas ein

    Der umstrittene Lieferdienst Gorillas hat in einer Finanzierungsrunde 1 Milliarde US-Dollar sammeln können - unter anderem von Delivery Hero.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /