• IT-Karriere:
  • Services:

Corsair, EA, Samsung Foundry: Sonst noch was?

Was am 28. Januar 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Corsair, EA, Samsung Foundry: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

EA gibt Studiogründung bekannt: Electronic Arts hat in Vancouver ein Entwicklerstudio namens Full Circle gegründet. Es arbeitet am nächsten Teil des Skateboard-Sportspiels Skate. Bis das fertig wird, dürfte es aber noch dauern. Derzeit sucht das Team weitere Mitarbeiter. (ps)

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg
  2. über duerenhoff GmbH, Wesel

Quelloffene GPU für RISC-V: Pixilica arbeitet an RV64X, einem GPU-Kern für RISC-V-Designs. Angedacht sind unter anderem FP32 und INT8, dazu kommt Vulkan als API. (ms)

Eigene Festplatten: Synology hat drei eigene Festplatten für Netzwerkspeicher vorgestellt. Die HAT5300 gibt es in 8, 12 und 16 TByte. Sie sollen zudem per Firmware speziell auf Synology-NAS-Systeme abgestimmt sein. Das 8-TByte-Modell kostet 220, die 12-TByte-Version 320 Euro plus Mehrwertsteuer. (on)

5LPP und 4LPE fertig: Samsung Foundry hat die Arbeiten am 5LPP- und 4LPE-Node abgeschlossen. Wann diese für die Risk Production oder die Serienfertigung reif sind, sagten die Südkoreaner nicht. Zumindest 5LPP sollte zeitnah bereitstehen, da 5LPE längst läuft. Zudem will Samsung die 8LPP-Kapazität für unter anderem Nvidias Geforce RTX 3000 zeitnah steigern. (ms)

Roller Champions startet in die Closed Beta: Am 17. Februar 2021 beginnt die geschlossene Beta des von Ubisoft produzierten Sportspiels Roller Coaster. Wer sich für den recht bunten und actionlastigen Titel interessiert, kann sich ab sofort auf der offizielle Webseite für die Beta bewerben. Das Spiel rollt auf Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 (und damit wohl auch auf Xbox Series X/S und PS5). (ps)

Neue Vivaldi-Version: Der Brower Vivaldi bekommt ein verbessertes Tab-Management. Die Neuerung nennt sich Two-Level-Tab-Stacks. Damit soll die Übersicht bei vielen offenen Tabs deutlich verbessert werden. Dazu kann ein Tab-Stapel in einem gesonderten Bereich geöffnet werden, so dass auch diese Tabs im Stapel sichtbar sind. Vivaldi 3.6 gibt es für Windows, Mac OS und Linux. (ip)

Schnelle NVMe-SSDs: Corsair hat die MP600 Pro und die MP600 Core im M.2-2280-Format angekündigt, beide nutzen PCIe Gen4 x4. Die Pro setzt auf einen Phison-E18-Controller und TLC-Speicher für bis zu 7 GByte/s, die Core nutzt den Phison-E16-Chip und QLC-Flash für bis zu 4,95 GByte/s. (ms)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€

Fresh 29. Jan 2021 / Themenstart

Oui 12 TByte für 32 Euro.. ein schnapper sag ich euch!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  2. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"
  3. Überwachung Bundesrat stimmt gegen Bestandsdatenauskunft

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

    •  /