Abo
  • Services:

Corretto OpenJDK: Amazon veröffentlicht eigene freie Java-Distribution

Nachdem Oracle den Java-Support nur noch gegen Bezahlung anbietet, will Amazon die Sprache in seiner Cloud kostenlos fünf Jahre pflegen. Das reicht vielen Kunden aber nicht, so dass Amazon mit Corretto seine eigene OpenJDK-Distribution frei zur Verfügung stellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Corretto ist ein Kaffee oder Espresso mit einem Schnaps, meistens Grappa.
Corretto ist ein Kaffee oder Espresso mit einem Schnaps, meistens Grappa. (Bild: Studio tdes/CC-BY 2.0)

Das neue Supportmodell für Java hat offenbar viele Kunden und Nutzer verunsichert, denn Langzeitunterstützung von Oracle gibt es künftig nur noch gegen Bezahlung. Schon damals kündigte die Community des OpenJDK an - allen voran das Unternehmen Red Hat -, Ersatz zu schaffen. Amazon will das OpenJDK in seiner AWS-Cloud dauerhaft unterstützen und veröffentlicht zusätzlich dazu nun eine eigene OpenJDK-Distribution unter dem Namen Corretto.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  2. ip-fabric GmbH, München

Diese Java-Distribution soll laut dem Unternehmen kostenlos bleiben, auf mehreren Plattformen laufen und bereit für den produktiven Einsatz sein. Öffentlich unterstützt und damit in gewisser Weise auch beworben wird die Initiative von Java-Erfinder James Gosling, der nach der Übernahme von Sun durch Oracle inzwischen bei Amazon angestellt ist.

Corretto soll zunächst auf Grundlage des OpenJDK 8 bis mindestens Juni 2023 unterstützt werden und ist zurzeit für Windows, MacOS, Amazons hauseigene Linux-Distribution sowie als Docker-Container verfügbar. Generell einsetzbar sein soll Corretto im ersten Quartal 2019, dann soll auch die offizielle Unterstützung für die Linux-Distributionen Ubuntu und RHEL folgen, die beide sehr beliebte Host-Systeme für die Nutzung in der Cloud sind.

Darüber hinaus will Amazon mit Corretto 11 auch eine Variante auf Basis des noch vergleichsweise jungen OpenJDK 11 anbieten, das noch vor April 2019 bereitstehen soll. Zu diesem Zeitpunkt läuft die freie Verfügbarkeit von Oracles JDK 11 aus. Der Code von Corretto steht auf Github bereit und enthält einige Patches und Backports, die Amazon auch in den OpenJDK-Upstream einpflegen will.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,99€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. für 229,99€ vorbestellbar
  4. ab 194,90€

grompa 11. Mär 2019

Ist die Länge des Supports dann ein Thema das für Projekte die aktiv weiter entwickelt...


Folgen Sie uns
       


Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht

Thyssen-Krupp testet in Baden-Württemberg in einen Turm einen revolutionären Aufzug, der ohne Seile auskommt.

Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    •  /