• IT-Karriere:
  • Services:

Corona-Virus: Xiaomi vergrößert Gewinne trotz weltweiter Krise

Ein tragender Faktor für Xiaomis steigende Gewinne ist das weiterhin wachsende Smartphone-Geschäft, auch in Europa.

Artikel veröffentlicht am ,
Xiaomis Smartphones sind in Europa erfolgreich - hier das neue Redmi Note 9 Pro.
Xiaomis Smartphones sind in Europa erfolgreich - hier das neue Redmi Note 9 Pro. (Bild: Xiaomi)

Die Verbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 und die damit verbundenen Schutzmaßnahmen haben bei dem chinesischen Hersteller Xiaomi nicht zu einem Geschäftseinbruch geführt - im Gegenteil. Das geht aus dem Geschäftsergebnis des ersten Quartals 2020 hervor.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Wie das Unternehmen bekanntgab, nahm es in diesem Zeitraum 49,7 Milliarden Yuan (6,38 Milliarden Euro) ein, was einer Steigerung von 13,6 Prozent verglichen mit dem Umsatz des ersten Quartals 2019 entspricht. Der Bruttogewinn lag bei 7,56 Milliarden Yuan (971,3 Millionen Euro), der Nettogewinn bei 2,3 Milliarden Yuan (295,5 Millionen Euro). Das entspricht jeweils einem Wachstum von 44,9 beziehungsweise 10,6 Prozent, verglichen mit dem ersten Quartal 2019.

Damit konnte Xiaomi trotz der Coronavirus-Krise sein Geschäftsergebnis verbessern. Das lag vor allem am starken Smartphone-Geschäft, das im Vergleich zum Vorjahreszeitraum außerhalb Chinas um 47,8 Prozent wuchs. Insgesamt setzte die Smartphone-Abteilung Xiaomis 30,3 Milliarden Yuan um, was den größten Anteil am Gesamtgewinn ausmachte.

Xiaomi hat Geschäft in Europa ausgebaut

Xiaomi konnte zusammen mit Vivo als einer von nur zwei Herstellern unter den Top 5 der erfolgreichsten Smartphone-Hersteller die Anzahl ausgelieferter Geräte im Vergleich zum ersten Quartal 2019 erhöhen. In Europa stieg die Zahl der Geräteverkäufe um 58,3 Prozent. In der zweiten Jahreshälfte 2019 trat Xiaomi unter anderem offiziell in den deutschen Markt ein. In Deutschland soll der Hersteller unter den Top 4 der beliebtesten Marken rangieren.

Einen negativen Einfluss der Coronaschutzmaßnahmen in Europa auf das Geschäft konnte Xiaomi eigenen Angaben zufolge durch die rechtzeitige Umverteilung von Ressourcen kleinhalten. In China liegt die Produktion von Smartphones mittlerweile wieder auf dem gleichen Level wie vor der Pandemie. Die wöchentlichen Aktivierungen von Smartphones in Europa erreichten im Mai 2020 90 Prozent des Vor-Corona-Levels.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-57%) 12,99€
  2. 19€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


Macbook Air (2020) - Test

Endlich streicht Apple die fehlerhafte Butterfly auch beim Macbook Air. Im Test sind allerdings einige andere Mängel noch vorhanden.

Macbook Air (2020) - Test Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /