• IT-Karriere:
  • Services:

Coronavirus: Tesla und Google müssen in China wegen Virusgefahr schließen

Google schließt alle seine Büros in China wegen der Ansteckungsgefahr, die von dem Coronavirus ausgeht. Tesla wurde angewiesen, seine Fabrik in Schanghai vorübergehend zuzumachen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Coronavirus 2019-nCoV
Coronavirus 2019-nCoV (Bild: Centers for Disease Control and Prevention)

Die chinesische Regierung hat die Schließung der neuen Fabrik von Tesla in Schanghai wegen der Angst vor dem Coronavirus angeordnet, was die Produktion des Model 3 dort verzögern werde, teilte das Unternehmen in einer Telefonkonferenz mit Investoren mit. Das könnte die Rentabilität des Unternehmens im ersten Quartal 2020 leicht beeinträchtigen, so Tesla-Finanzchef Zach Kirkhorn. Das Unternehmen muss das Werk bis zum 9. Februar 2020 schließen.

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Google schließt wegen des Coronavirus vorübergehend alle seine Niederlassungen in China, Taiwan und Hongkong, erfuhr The Verge aus Unternehmenskreisen. Die Mitarbeiter sollten vorübergehend von zu Hause arbeiten. Die Google-Mitarbeiter, die sich nur vorübergehend in China aufhalten, sollen zurückkehren und mindestens 14 Tage lang zu Hause bleiben. Der Grund ist die noch nicht genau bekannte Inkubationszeit des Virus.

Sowohl Apple als auch Facebook schränkten die Geschäftsreisen ihrer Mitarbeiter ein.

Wer sich über das Coronavirus (2019-nCoV) umfassend informieren möchte, findet auf den englischsprachigen Seiten der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und auf den Seiten des Robert Koch Instituts die passenden, seriösen Daten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 2,50€
  2. 36,99€
  3. (-67%) 9,99€
  4. 29,99€

gadthrawn 01. Feb 2020

Wie kommst du auf die Zahlen? Das letzte große was nur einem Wetterherr zugeordnet wurde...

gadthrawn 01. Feb 2020

Hm die Quote bleibt bei jedem 45ste 100 tote 4500 erkrankte 177 tote 7000 erkrankte 200...

Core 30. Jan 2020

... dafür, dass am Ende des Artikels seriöse Quellen zur weiteren Information genannt...

gadthrawn 30. Jan 2020

man sieht das es eine bedeutend höhere Sterblichkeit hat als "Grippe" die meist sogar...


Folgen Sie uns
       


Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen

Wir haben uns ein Testprojekt für eine elektrifizierte Tiefgarage im baden-württembergischen Tamm zeigen lassen.

Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

    •  /