Coronavirus: Nintendo meldet Produktionsprobleme bei der Switch

Unter anderem die Animal-Crossing-Spezialedition: Nintendo meldet wegen des Coronavirus erste Probleme bei der Produktion von Switch-Konsolen für den japanischen Markt. In der Branche wird befürchtet, dass auch die neuen Konsolen betroffen sein könnten.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonderedition der Nintendo Switch
Sonderedition der Nintendo Switch (Bild: Nintendo)

Wegen des in China ausgebrochenen Coronavirus hat Nintendo auf Produktionsprobleme bei der Switch hingewiesen. Laut dem Unternehmen ist - zumindest bisher - nur der japanische Markt von möglichen Lieferengpässen betroffen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
  2. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
Detailsuche

Konkrete Schwierigkeiten gibt es einer Meldung von Reuters zufolge bei der Hybridkonsole selbst, aber auch bei Eingabegeräten und dem Sportzubehör Ring Fit Adventure.

Eine Spezialedition der Switch auf Basis des Spiels Animal Crossing - New Horizons kann in Japan nicht wie geplant ab dem 8. Februar 2020 vorbestellt werden.

Fans in Europa können die Sonderversion nicht bei Nintendo, sondern nur im Handel ordern. Sie soll zusammen mit dem Spiel am 20. März 2020 ausgeliefert werden.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Warum von den Produktionsproblemen vor allem der Nachschub für Nintendo in Japan betroffen ist, ist nicht bekannt. Die allermeisten Konsolen werden in China hergestellt - auch die für den europäischen und nordamerikanischen Markt. Speziell Nintendo soll allerdings 2019 wegen des Zollstreits zwischen China und den USA auch Kapazitäten in Vietnam geschaffen haben.

Brancheninsider machen sich offenbar auch schon Gedanken, welche Folgen längerfristige Produktionsausfälle wegen des Coronavirus haben. "Die neuen Konsolen könnten vor ihrem geplanten Start im Herbst 2020 ebenfalls unter Versorgungsproblemen leiden", warnt etwa der Analyst Ken Rumph von Jeffries in der South China Morning Post. Denkbar wäre etwa, dass weniger Geräte verfügbar wären - eine Verschiebung des Marktstarts erscheint aus heutiger Sicht eher unwahrscheinlich.

Wegen des Coronavirus sind in Asien bereits eine Reihe von E-Sport-Veranstaltungen abgesagt worden. Außerdem wurde in Taiwan die Taipei Game Show auf einen unbestimmten Termin verschoben. Ursprünglich sollte die Messe am 6. und 7. Februar 2020 stattfinden, erwartet wurden rund 320.000 Besucher aus aller Welt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /