Coronavirus: Microsoft verschiebt Endtermin von Windows 10 1709

Schulen und große Unternehmen können noch bis Herbst 2020 mit Sicherheitspudates für ihr Windows 10 rechnen. Pro- und Home-Nutzer sollten aufpassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft verschiebt den Stichtag für das Ende von Windows 10 1709.
Microsoft verschiebt den Stichtag für das Ende von Windows 10 1709. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Normalerweise sollte das Update 1709 für Windows 10 ab dem 14. April 2020 nicht mehr von Microsoft unterstützt werden. Das Unternehmen hat diesen Termin allerdings nach hinten verlegt. Nutzer haben nun bis zum 13. Oktober 2020 Zeit, auf ein noch unterstütztes Inhaltsupdate zu wechseln. Bis dahin werden betroffene Rechner weiterhin mit Sicherheitsupdates versorgt.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. Software-Entwicklerin / Software-Entwickler Visual C/C++ (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Fare Collection Systems GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

Das trifft wohl nur für die Windows-Editionen Enterprise, Education und IoT Enterprise zu. Diese werden von großen Konzernen und öffentlichen Einrichtungen wie Schulen verwendet. Auch hierzulande dürfen Lehrer und andere Mitarbeiter teilweise nicht mehr vor Ort anwesend sein, was auch geplante Softwareupdates schwieriger planbar macht. Größere Windows-Inhaltspatches erfordern in einigen Fällen manuelle Funktionstests, bevor sie unternehmensweit auf allen Computern verteilt werden.

Windows-Support für etwa 1,5 Jahre

Organisationen, die größtenteils Windows-10-Pro-Geräte administrieren, sollten weiterhin den 14. April als Stichtag ansehen, da Microsoft für diese Version und Windows 10 Home den geplanten Updatetermin einhalten will. Außerdem sollten Anwender aufpasasen, da die Version 1803, der Nachfolger von 1709, einen Monat später am 10. November 2020 eingestellt werden soll. Windows 10-Pro- und Home-Nutzer haben bis zum 12. November 2020 Zeit.

Microsoft stellt eine komplette Liste aller Updatetermine auf einer separaten Seite bereit. In der Tabelle werden alle Updates von 1511 bis zum aktuellen 1909 aufgelistet. Microsoft versorgt ein Update etwa 1,5 Jahre mit Sicherheitspatches, bevor es nicht weiter unterstützt wird. So läuft die derzeitige Version 1909 am 10. Mai 2021 ab. Erschienen ist sie im November 2019.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pehy 22. Mär 2020

Ich glaube, das ist so ähnlich, wie bei OpenSUSE Tumbleweed: Wenn auf einmal das...

norbertgriese 21. Mär 2020

Immer nur Updates gezogen und scheinbar im Funktionsumfang unverändert. Allerdings nach...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Varia RCT716 Dashcam
Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung

Rücklicht plus Fahrzeugwarnung und Dashcam: Garmin stellt mit dem Varia RCT716 ein Gerät vor, das Bewegtbilder nach Unfällen liefert.

Varia RCT716 Dashcam: Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung
Artikel
  1. Manifest v3: Chrome-Erweiterungs-API im Firefox soll 2022 fertig werden
    Manifest v3
    Chrome-Erweiterungs-API im Firefox soll 2022 fertig werden

    Mozilla startet eine Vorschau auf die neue API im Firefox. Nutzer sollen Erweiterungen besser steuern können und Blocker bleiben erhalten.

  2. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

  3. Geforce RTX 3070: Cloud-Gaming mit Shadow wird noch teurer
    Geforce RTX 3070
    Cloud-Gaming mit Shadow wird noch teurer

    Nachdem Shadow einen Käufer gefunden hat, war es lange still um den Cloud-Gaming-Anbieter. Nun kommt er zurück mit höheren Preisen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /