• IT-Karriere:
  • Services:

Coronavirus: Microsoft nimmt Beschränkungen in Onenote und Sharepoint vor

Covid-19 zwingt viele Menschen zum Homeoffice. Microsoft bekommt davon viel mit und beschränkt weitere Programme in Office 365.

Artikel veröffentlicht am ,
Langsam! Office 365 wird eingeschränkt.
Langsam! Office 365 wird eingeschränkt. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Microsoft nimmt einige weitere einschränkende Maßnahmen an Office 365 vor, um den hohen Bedarf während der Coronakrise zu decken. So wird Onenote in Teams eingeschränkt - für Nutzer der kostenlosen kommerziellen Version. Dokumente werden damit auf lesenden Zugriff umgestellt. Für die Bearbeitung der Onenote-Notizbücher sollen Kunden die Webversion nutzen. Eine entsprechende Nachricht erhalten die Nutzer direkt in der App. Microsoft limitiert zudem die maximale Dateigröße für Onenote-Anhänge auf 100 MByte. Es gibt laut Hersteller einige Umwege, um normalerweise deutlich größere Dateien herunterzuladen, etwa über Anhänge als Cloud-Datei oder die ältere Onenote-Version Onenote 2016.

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Mannheim (Home-Office möglich)
  2. Deutsche Bahn AG, Frankfurt (Main)

Innerhalb von Sharepoint wird die Wiedergabequalität von Videos heruntergesetzt, berichtet das Magazin ZDnet. Zudem sollen einige Backend-Operationen der Plattform auf Wochenenden und Abendstunden gelegt werden. Das habe Einfluss auf die Data Loss Prevention und verzögert die Dateiverwaltung, nachdem eine neue Datei, ein Bild oder ein Video hochgeladen wurden. Kunden von Microsoft Stream werden außerdem feststellen, dass ihr Wiedergabeverlauf für neue Videos vorerst deaktiviert wurde.

Zweites Mal Office 365 eingeschränkt

Vor einigen Tagen hatte Microsoft bereits schon einmal Einschränkungen in Office 365 bekanntgegeben - speziell um für das stark nachgefragte Teams Kapazitäten zu schaffen. Zu diesem Zeitpunkt wurden die Videoqualität in Teams-Konferenzen und die Frequenz, in der das Programm Nutzer auf ihre Aktivität hin überprüft, verringert.

Auch für die aktuellen Ankündigungen hat Microsoft nicht angegeben, wann die Einschränkungen planmäßig wieder rückgängig gemacht werden. Dies hängt natürlich auch stark davon ab, wann Nationen ihre Bürger wieder mehr vor Ort arbeiten lassen. Ein paar Wochen sollte das mindestens noch dauern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,50€
  2. 23,99€
  3. (-79%) 18,99€
  4. 8,97€

WalterSobchak 29. Mär 2020 / Themenstart

Auf welchen Beitrag beziehst Du Dich? Auf den direkt vorigen Google Cloud Aussetzer ja...

WalterSobchak 29. Mär 2020 / Themenstart

Oder sollte es gar an der gammeligen Office Suite selbst liegen?

User_x 28. Mär 2020 / Themenstart

Was ein Stuss! Und fällt der Mitarbeiter aus wird die halbe Firma und Kunden-Schar mit...

TheUnichi 27. Mär 2020 / Themenstart

Den Lock-In will man in dem Moment. Microsoft zwingt dich außerdem null, keine andere...

Piyo 27. Mär 2020 / Themenstart

Sehe ich genau anders. Gerade in einer Ausnahmesituation ist die Cloud viel flexibler...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

    •  /